Am Isar Trail

Fieser Streich? – Mountainbiker durch aufgespanntes Seil verletzt

+
Ein Münchner Mountainbiker wurde durch ein aufgespanntes Seil verletzt.

Ein Mountainbiker fuhr die Isar entlang und rauschte in ein über den Weg gespanntes Seil. Die Polizei ermittelt nun wegen schweren Eingriff in den Straßenverkehr und Körperverletzung.

München – Der 30--jährige Münchner fuhr am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, auf seinem Mountainbike den Isar Trail zwischen Grünwald und Harlaching in Richtung München auf dem Schlichtweg entlang. Zwischen dem Isarwerk 1 und der Marienklausenbrücke fuhr der Münchner in ein über den Weg gespanntes Seil. Bei dem Unfall verletzte er sich am Kopf. 

Er schnitt das Seil durch und verließ danach den Unfallort. 

Am Montag begab sich der Mountainbiker schließlich zur Polizei und meldete den Vorfall. Die Polizeibeamten konnten jedoch das Seil am Unfallort nicht mehr auffinden.

Die Verkehrspolizeiinspektion Verkehrsanzeigen hat die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. 

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang am Sonntag, 15.12.2019, auf dem Isar Trail, Schlichtweg, im Teilbereich zwischen Isarwerk 1 und der Marienklausenbrücke machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen: 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare