Raubüberfall

Überfall in Tram – 20-jähriger Münchner ausgeraubt

Ein 20-jähriger Münchner wurde in einer Tram überfallen.
+
Ein 20-jähriger Münchner wurde in einer Tram überfallen.

Am frühen Morgen in der Tram erwartete ein 20-jähriger Münchner nichts Böses. Doch dann stieg ein neuer Fahrgast ein und ging auf ihn zu...

München – Ein 20-jähriger Münchner war am Samstag, gegen 05.20 Uhr, mit einer Trambahn unterwegs als er überfallen wurde. 

Er fuhr Richtung Westfriedhof als nach der Haltestelle Baumkirchnerstraße ein 28-Jähriger zu stieg. Dieser ging auf den 20-Jährigen zu und forderte Zigaretten von ihm. Als der Münchner sich weigerte, schlug er ihn mit der flachen Hand ins Gesicht. 

Um weitere Gewalt zu vermeiden, übergab der 20-Jährige dem Täter die geforderten Zigaretten. Außerdem nahm der Täter noch das Mobiltelefon, welches neben dem 20-Jährigen lag sowie einen Beutel an sich und stieg an der nächsten Haltestelle aus. 

Über den Trambahnfahrer wurde die Polizei verständigt, welche den flüchtigen Täter kurze Zeit später festnehmen konnte. Der 28-Jährige wurde am Samstag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wohnquartier „Living Isar“ in Untergiesing feiert Richtfest - Preise und Grünflächen werden kritisiert
Wohnquartier „Living Isar“ in Untergiesing feiert Richtfest - Preise und Grünflächen werden kritisiert
Das Lärm-Konzept – Kulturcafé-Chef weist Anwohner-Kritik zurück
Das Lärm-Konzept – Kulturcafé-Chef weist Anwohner-Kritik zurück
An Bushaltestelle – 43-Jähriger Münchner geht mit Messer auf Mann los 
An Bushaltestelle – 43-Jähriger Münchner geht mit Messer auf Mann los 
Ichoschule: Dieses Haus – ein Gewinn für Giesing
Ichoschule: Dieses Haus – ein Gewinn für Giesing

Kommentare