Max-Weber-Platz

Polizei-Notruf – Leblose Person auf Münchner U-Bahngleis gemeldet

+
Ein Man lag scheinbar leblos auf den Gleisen der U-Bahn.Ein ankommen anderer Züge wurde durch den Nothalt verhindert.

Mehrere Einsatzkräfte mussten ausrücken, da eine scheinbar leblose Person im Gleisbett der U-Bahnhaltestelle Max Weber Platz gesichtet wurde. Wie sie dort hin kam ist unklar...

München – Bei der Polizei ging Donnerstag Nacht ein Notruf ein, bei dem eine leblose Person auf den Gleisen der U-Bahnhaltestelle Max-Weber-Platz gemeldet wurde.

Sofort wurden U-Bahnwache, Rettungsdienst und eine Streife der Polizei alarmiert. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wurde die Notbremse am Bahnsteig ausgelöst, der Strom abgeschaltet und der U-Bahnverkehr eingestellt. 

Einsatzkräfte der U-Bahnwache gingen zu dem 28-jährigen Mann, der auf einer Betonfläche zwischen zwei Gleisen lag. Er war nur schwer ansprechbar. Verletzungen konnten hierbei nicht festgestellt werden. Der 28-Jährige wurde auf den Bahnsteig geborgen und durch den Rettungsdienst erstversorgt. 

Dabei wurde festgestellt, das der sehr betrunken war.

Der 28-Jährige wurde zur ärztlichen Versorgung in ein Münchner Krankenhaus gefahren. 

Aufgrund seiner Alkoholisierung konnte er zum Sachverhalt nicht befragt werden. Wie der 28-Jährige ins Gleisbett gelangen konnte, wird nun die Videoauswertung ergeben.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Brand in Tiefgarage – 10.000 Euro Sachschaden durch Rauch
Brand in Tiefgarage – 10.000 Euro Sachschaden durch Rauch
Neuer Kinofilm spielt im Herzen von Giesing
Neuer Kinofilm spielt im Herzen von Giesing
Bewusstlos liegen gelassen –Kleintransporter fährt Radlerin an und flüchtet
Bewusstlos liegen gelassen –Kleintransporter fährt Radlerin an und flüchtet
Entsteht in Giesing bald ein Kultur- und Begegnungszentrum?
Entsteht in Giesing bald ein Kultur- und Begegnungszentrum?

Kommentare