Raub in München

Banküberfall am Rosenheimer Platz: Neue Details der Polizei – Das ist der Täter

+
Ein Mann hat eine Bankfiliale im Münchner Stadtteil Haidhausen überfallen.

Ein bislang unbekannter Mann hat eine Bankfiliale in der Rosenheimer Straße überfallen. Die Polizei fahndet mit einem Großaufgebot nach ihm. Jetzt sind weitere Einzelheiten über den Täter bekannt.

+++ Täter wohl gefasst +++

Update: Dienstag, 9. Juli

Die Polizei München gibt Entwarnung: Man habe nach dem Banküberfall in der Rosenheimer Straße am Abend einen Tatverdächtigen ermitteln und festnehmen können, sagte ein Sprecher. Aufgrund der Umstände sei man sich sicher, dass es sich tatsächlich um den gesuchten Bankräuber handelt.

Wie bereits berichtet, kam es am Montag, 8. Juli, gegen 12:10 Uhr, zu einem Raubüberfall auf eine Bankfiliale in der Rosenheimer Straße. Der zunächst unbekannte Täter konnte unter Mitnahme der Tatbeute flüchten. Hierbei wurden 2000 Euro in Scheinen an den Täter ausgehändigt. Eine sofort eingeleitete Tatortnahbereichsfahndung verlief ergebnislos. 

Täter ist ein 59-jähriger Münchner

Jetzt aber steht fest: Noch am selben Abend konnte ein dringend Tatverdächtiger festgenommen werden, nachdem aufgrund einer eingeleiteten Öffentlichkeitsfahndung mehrere Hinweise auf die abgebildete Person bei der Polizei eingegangen waren. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 59-jährigen Münchner. Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung konnten bei dem Tatverdächtigen große Teile der Tatbeute sowie diverse Beweismittel sichergestellt werden. Der 59-Jährige wird am heutigen Tage dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher über die Haftfrage entscheidet.

Update: 14.58 Uhr – Neue Mitteilung der Polizei

Hier die neueste Mitteilung der Polizei zum heutigen Banküberfall:

Am Montag, 08.07.2019, gegen 12:10 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter eine Bankfiliale in der Rosenheimer Straße. Er trat dort auf eine Angestellte am Schalterplatz zu und forderte mit einem Zettel die Herausgabe von Bargeld. Außerdem verdeutlichte der Täter hiermit, dass es sich um einen Überfall handelt. Letztendlich wurden ihm mehrere hundert Euro durch die Angestellte ausgehändigt. Diese deponierte er in einer mitgeführten Plastiktüte. Anschließend verließ er die Bankfiliale in unbekannte Richtung. 

Es wurde niemand verletzt. Sofort eingeleitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, unter anderem unter Einsatz des Polizeihubschraubers, blieben bislang ohne den gewünschten Erfolg. Bereits vor Ort wurden intensive Spurensicherungsarbeiten sowie kriminalpolizeiliche Maßnahmen durch das zuständige Kriminalkommissariat 21 durchgeführt. 

So sieht der Täter aus

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 55 - 65 Jahre, ca. 2 m groß, kräftige Figur, Halbglatze mit sehr kurz geschnittenem Haarkranz, weißer Drei-Tage-Bart, Tätowierungen auf der Oberseite beider Unterarme, Sehbrille, sprach akzentfrei Deutsch, bekleidet mit rotem T-Shirt, grauer, knielanger Short mit Aufdruck auf linker Oberschenkelseite, schwarzen Socken und grauen Sportschuhen mit weißer Sohle. Führte eine blaue Plastiktüte mit sich. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Update: 13.56 Uhr

Die Polizei beschreibt den flüchtigen Täter auf Twitter wie folgt: Große und feste Statur, rotes T-Shirt, beige kurze Hose, circa 45 bis 55 Jahre, Halbglatze mit Haarkranz, unreine Haut, Schnurrbart. Der Täter sei flüchtig und habe "mehrere hundert Euro" erbeutet. Die Polizei ist mit knapp 100 Einsatzkräften vor Ort.

Update: 13.01 Uhr

Wie die Polizei ergänzend mitgeteilt hat, befindet sich der tatverdächtige Bankräuber nicht mehr in der Sparkasse - sondern ist auf der Flucht.

Erstmeldung – Bankraub in München: Polizei fahndet nach Täter

Banküberfall auf Sparkasse in der Rosenheimer Straße München - Auf die Sparkasse in der Rosenheimer Straße wurde ein Banküberfall verübt. Die Polizei ist vor Ort. Weitere Infos folgen.

Quellen: tz/Polizei/lit

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf dem Weg zur Schule: Mädchen (9) von Mercedes angefahren
Auf dem Weg zur Schule: Mädchen (9) von Mercedes angefahren
Verkehrskontrolle zeigt: Viele Autofahrer schnallen ihre Kinder nicht richtig an
Verkehrskontrolle zeigt: Viele Autofahrer schnallen ihre Kinder nicht richtig an
Ein neues Viertel wird aus dem Boden gestampft – Was sich bisher alles getan hat
Ein neues Viertel wird aus dem Boden gestampft – Was sich bisher alles getan hat
Hallo vor Ort: So lief die Schwerpunktkontrolle der Polizei
Hallo vor Ort: So lief die Schwerpunktkontrolle der Polizei

Kommentare