Verkehrssünder geschnappt

Jahrzehnte ohne Führerschein – Ausrede des Fahrers ist eine kuriose Rechtsauffassung 

+
Führerschein

Einem 69-jährigen wurde 1987 der Führerschein abgenommen. Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, weiter zu fahren. Seine Ausrede ist eine kuriose Rechtsauslegung.

München – Einer Polizeistreife fiel am Mittwoch, gegen 15.50 Uhr, ein Pkw auf, der sich scheinbar achtlos in den Verkehr einfädelte. Aufgrund dieses Fahrmanövers musste der Fahrer des Streifenwagens stark abbremsen, um eine Kollision zu verhindern. Im Anschluss wurde der Pkw für eine Verkehrskontrolle angehalten. 

Schon beim Herantreten an das Fahrzeug stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrer, ein 69- jähriger Münchner, nicht angeschnallt war und zusätzlich einen kleinen Hund ungesichert auf seinem Schoß transportierte. Der 69-Jährige konnte bei der Kontrolle keinen Führerschein vorweisen. Er gab jedoch an, in Besitz eines tschechischen Führerscheins zu sein. Den habe er jedoch in das Ausstellerland geschickt, um ihn dort verlängern zu lassen.  

Der 69-Jährige, der fest in München wohnt und in der Tschechien über keinen Wohnsitz verfügt, gab an, dass laut seiner Rechtsauffassung eine ausländische Fahrerlaubnis ausreiche, um in Deutschland unter den genannten Umständen ein Kraftfahrzeug führen zu dürfen. 

Dem 69-Jährigen wurde bereits 1987 die deutsche Fahrerlaubnis entzogen

Er ist seitdem mehrmals wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt worden. Zuletzt war dies im September 2019 der Fall. Dem 69-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Fahrzeugschlüssel wurden einem Angehörigen übergeben. 

Gegen den Münchner wird nun erneut wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Zudem wird die zuständige Führerscheinstelle über den Sachverhalt unterrichtet.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tegernseer Landstraße: Tödlicher Unfall durch LKW 
Tegernseer Landstraße: Tödlicher Unfall durch LKW 

Kommentare