Umbau der Bibliothek am Arabellapark

Wiedereröffnung 2022 mit Lesecafé, neuem Konzept und modernen Räumen

Chefin Petra Bischof (r.) und Mitarbeiterin Soad Ali sind schon bei den Vorbereitungen für den Umbau.
+
Chefin ­Petra Bischof (r.) und Mitarbeiterin Soad Ali sind schon bei den Vorbereitungen für den Umbau.

Die Bibliothek am Arabellapark schließt ab dem 18. Mai wegen Umbaumaßnahmen. Mit der Neueröffnung sind viele, neue Highlights zu erwarten.

Bogenhausen: Die letzten Tage der Bibliothek am Arabellapark vor dem Umbau sind gezählt. Am Montag, 18. Mai, schließt sie bis Anfang 2022. Für 4,7 Millionen Euro werden die Stadtbibliothek, das Kunstforum und die Volkshochschule umgebaut. Der Grund: Aufwändige Sanierungsarbeiten sind notwendig, der Brandschutz nicht mehr aktuell und die Bibliothek nicht mehr ganz zeitgemäß. Was Besucher nach der Wiedereröffnung erwartet, verrät Bibliotheksleitung Petra Bischof.  

Im Mai starten die Umbaumaßnahmen.

Betroffen von der Sanierung sind auch die Volkshochschule und das Kunstforum (s.u.). Die Gesamtkosten der Sanierung betragen 4,7 Millionen Euro. Was Leseratten zunächst schmerzen dürfte – nämlich eine ersatzlose vorübergehende Schließung – wird ab 2022 belohnt. Dann eröffnet die Bibliothek mit diesen Neuheiten: 

Bücher können 24 Stunden am Tag, sieben Tage pro Woche zurückgegeben werden und Besucher können mit ihrem Ausweis auch außerhalb der jetzigen Öffnungszeiten ins Gebäude – „Open library“ nennt sich dieses Konzept, das in Fürstenried jüngst Premiere feierte. Der Raum für Lerngruppen wird größer, zudem ist im Erdgeschoss ein Lesecafé geplant sowie ein zusätzlicher Seminarraum im Obergeschoss. 

Und: Auch in Bogenhausen sollen dann die Öffnungszeiten verlängert werden. Der Bestand, der derzeit bei 58 000 Büchern liegt, wird gerade aussortiert. Bei der Neueröffnung stehen dann schätzungsweise 50 000 Bücher zu Verfügung. „Dann wird wohl langsam aufgestockt“, sagt Petra Bischof, Leiterin der Bogenhauser Bibliothek. 

Infos für Nutzer

• Während des Umbaus können Bücher in die Monacensia, Maria-Theresia-Straße 23, bestellt sowie dort abgeholt werden
• Beliebte Angebote (Bilderbuchkino, Vorlesen auf Englisch/Chinesisch) sollen weiterhin stattfinden
• Derzeit wird ein Interimsbüro am Arabellapark gesucht, um die Schul- und Kinderarbeit aufrecht zu erhalten
• Die Vhs-Kurse finden bis zur Sommerpause regulär statt
• Ab Herbst werden die Vhs-Kurse für ein Jahr verlegt ins Einstein in Haidhausen, das ÖBZ in Englschalking, die Vhs in Giesing sowie eventuell in angemietete Räume

Vorerst letzte Ausstellung des Kunstforums

Eine letzte Ausstellung vor dem Umbau.

Bevor die Bibliothek im Mai ihre Pforten schließt, stellt das Kunstforum Arabellapark im Foyer noch einmal neue Bilder aus. Am Freitag, 20. März, von 17 bis 19 Uhr können sich kunstinteressierte Besucher mit den Bogenhauser Künstlern über die neuen Bilder und Skulpturen unterhalten.

hki

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Für Gartenstadt vor Gericht –Harlachinger Anwohner klagen gegen Neubau am Schmorrellplatz 
Für Gartenstadt vor Gericht –Harlachinger Anwohner klagen gegen Neubau am Schmorrellplatz 

Kommentare