Was wird neu 2020? 

Die große Jahresvorschau – Das Viertel wird größer und grüner 

+
Das erste grüne Hochhaus wird gebaut.

2020 – ein Jahr der Entscheidungen in Bogenhausen: Die BA-Chefin erzählt Hallo, was dieses Jahr alles geschehen wird...

Bogenhausen – Los geht’s im Januar, wenn der Ideenwettbewerb für das neue Nordost-Quartier ausgelobt wird. „Ich bin sehr gespannt“, sagt BA-Chefin Angelika Pilz-Strasser (Grüne). Sie ist Mitglied der Jury, die am 23. und 24. Januar entscheidet, welche Idee den städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerb gewinnt. 

BA-Chefin Angelika Pilz-Strasser (Grüne).

Ab dem 3. Februar soll der Entwurf im Isarforum am Deutschen Museum ausgestellt werden. Pilz-Strasser verrät schon jetzt: „Es soll eine Menge Grün erhalten und geschützt werden.“ Ihre Lieblingsidee: Dass dort ein Badesee geschaffen wird. Doch die Krux: Die Pläne für die Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme (SEM) haben bislang vor allem Proteste ausgelöst (Hallo berichtete). 

„Deswegen will ich, dass 2020 sehr viel Bürgerbeteiligung stattfindet und eine Lösung gefunden wird“, kündigt Pilz-Strasser an. Mehrere Komponenten gelte es dabei zu beachten: Bezahlbarer Wohnraum müsse entstehen, gleichzeitig Grün geschützt, der ÖPNV ausgebaut und Attraktives für die Bürger geschaffen werden – wie ein Badesee. Und zugleich solle natürlich die regionale Landwirtschaft erhalten bleiben. 

Neben diesem Großprojekt geht es bei einem anderen Dauerbrenner-Thema turbulent weiter: dem Ausbau der Gleisstrecke zwischen Johanneskirchen und Zamdorf sowie der Daglfinger und Truderinger Kurve. „Beim öffentlichen Nahverkehr tut sich viel zu wenig“, kritisiert die BA-Chefin. „Beim BA sind wir einhellig über alle Fraktionen einig, dass der Gleisausbau nur mit Tunnel funktioniert – dafür müssen wir noch viel Überzeugnungsarbeit leisten.“ 

Gleiches gelte für den Ausbau der U-Bahn bis Englschalking. Das sehen viele Bürger ebenso. Die Bürgerinitiative Bahntunnel etwa hatte schon bis Weihnachten mehr als 1100 Stimmen gesammelt – diese will sie im Januar bei den betreffenden Stellen einrichten. Einig ist sich der BA nicht nur in Sachen Tunnel, sondern auch beim Beerencafé in Johanneskirchen – das das Gremium retten will. „Gerade erstellen Planungs- und Kommunalreferat Grundlagen“, sagt Pilz-Strasser. Aufgrund derer soll im Frühjahr entschieden werden, wie es weiter geht. 

Die Zukunft des Beerencafés von Maria Hofreiter entscheidet sich im Frühjahr.

Zumindest die Viertelpolitikerin ist jetzt schon überzeugt, dass auch im kommenden Sommer Familien dort Himbeeren und Heidelbeeren pflücken können. Auch Neues soll gebaut werden: In diesem Jahr ist Spatenstich beim 13er-Kulturbürgerhaus. „Das pressiert jetzt – es soll ja 2021 schon eröffnen“, mahnt die BA-Chefin. Aber nach wie vor fehlt die Gastro. 

Auch beim Siemens-Bürokomplex an der Richard-Strauss-Straße ist Baubeginn sowie beim grünen Hochhaus am Arabellapark, dessen Fassade bepflanzt wird. Für Pilz-Strasser ein Schmuckstück. „Eine tolles Projekt, was Umweltgedanken und Architektur betrifft“, schwärmt die Viertelchefin. 

Hanni Kinadeter

Schule zieht um

Ende des Jahres geht es los: Der Baustart für das neue Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium am Salzsenderweg ist für das vierte Quartal des Jahres angedacht. Ursula Oberhuber vom Referat für Bildung und Sport erläutert: „Es wird dort ein sechszügiges Gymnasium mit Mensa und Dreifachsporthalle inklusive Tribüne errichtet.“ 

Etwa drei Jahre sind für den Bau geplant, denn zum Schuljahr 2023/2024 soll es eröffnen. Zum bisherigen Bau in der Elektrastraße 61 erklärt Oberhuber: „Der Standort wird für ein weiteres Gymnasium vorgehalten, der Bau soll generalinstandgesetzt werden.“ 

kf

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen: 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

24-jähriger Zamdorfer will das Busnetz umkrempeln – er stellt 13 Anträge im BA
24-jähriger Zamdorfer will das Busnetz umkrempeln – er stellt 13 Anträge im BA
Bewusstloser Mann aus Wohnung geborgen – Zufall und Rauchmelder retten ihm das Leben
Bewusstloser Mann aus Wohnung geborgen – Zufall und Rauchmelder retten ihm das Leben
Alles rund um den Ausbau des Grünwalder Stadions
Alles rund um den Ausbau des Grünwalder Stadions
Gasteig-Sanierung: Arbeiten haben begonnen – Chef führt über die Baustelle
Gasteig-Sanierung: Arbeiten haben begonnen – Chef führt über die Baustelle

Kommentare