Am Isarring

Unfall auf Radweg – Zwei Fahrradfahrer stürzen auf den Mittleren Ring

+
Der Isarring ist um die Uhrzeit viel befahren.

Zwei Radler sind beim Isarring auf dem Radweg unterwegs gewesen. Bei einem Überholmanöver sind beiden gestürzt und auf die Fahrbahn des viel befahrenen Mittleren Rings gefallen...

München – Am Montag, in der Früh, fuhr ein 30-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad auf dem Radweg des Isarrings in nördliche Richtung. Als er einen vor ihm fahrenden Radfahrer überholte, achtete er nicht auf den rückwärtigen Verkehr. 

Zur gleichen Zeit befuhr eine 38-jährige Radfahrerin aus dem Landkreis Rosenheim ebenfalls den Radweg in die selbe Richtung. Als die 38-Jährige zum Überholen des 30- Jährigen ansetzte, schwenkte dieser nach links, um den vor ihm fahrenden Radfahrer zu überholen. 

Durch den Zusammenstoß fielen beide Fahrradfahrer nach links auf die Fahrbahn des stark befahrenen mittleren Rings. 

Ein auf dem rechten Fahrstreifen heranfahrender Linienbus konnte durch seine schnelle Reaktion und seine sofort eingeleitete Vollbremsung einen Zusammenstoß mit den auf der Fahrbahn liegenden Radfahrern verhindern. 

Die 38-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 30-jährige Fahrradfahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. 

Der Fahrer sowie die Insassen des Linienbusses wurden durch den Unfall beziehungsweise die Vollbremsung nicht verletzt.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie  in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Brand in Tiefgarage – 10.000 Euro Sachschaden durch Rauch
Brand in Tiefgarage – 10.000 Euro Sachschaden durch Rauch
Neuer Kinofilm spielt im Herzen von Giesing
Neuer Kinofilm spielt im Herzen von Giesing
Bewusstlos liegen gelassen –Kleintransporter fährt Radlerin an und flüchtet
Bewusstlos liegen gelassen –Kleintransporter fährt Radlerin an und flüchtet
Nebenkosten um mehr als 70 Prozent gestiegen – Bürgerin fordert Überprüfung
Nebenkosten um mehr als 70 Prozent gestiegen – Bürgerin fordert Überprüfung

Kommentare