1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Südost

Münchnerin (83) stirbt nach Tram-Unfall ‒ Sie wurde mehrere Meter mitgeschleift und unter Bahn eingeklemmt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Besonders für Aufregung sorgten im Frühjahr die Pläne der Schlösser-Trambahnen.
Unfall zwischen einer Tram und einer 83-Jährigen in München. (Symbolbild) © lea

Eine 83-jährige Münchnerin wurde bei einem Unfall mit einer Tram in der Berg-am-Laim-Straße mehrere Meter mitgeschleift und starb nun aufgrund ihrer Verletzungen im Krankenhaus.

Update: 01. Februar 2022

In München kam es am 20. Dezember 2021 in der Berg-am-Laim-Straße zu einem schweren Unfall zwischen einer Tram und einer 83-jährigen Fußgängerin. Dabei wurde die Frau unter die Bahn gezogen und mehrere Meter mitgeschleift.

Wie das Polizeipräsidium mitteilt, starb die Münchnerin am Montag in Folge ihrer schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Die Verkehrspolizei München führt die weiteren Ermittlungen.

-------------------------------------------------------------

Unfall zwischen Tram und 83-Jähriger ‒ Münchnerin wird mehrere Meter mitgeschleift und unter Bahn eingeklemmt

Erstmeldung: 21. Dezember 2021

Eine 83-jährige Münchnerin wurde am Montag bei einem Unfall mit einer Tram schwer verletzt. Trotz Notbremse und Warn-Signal konnte der Bahn-Fahrer den Zusammenstoß in der Berg-am-Laim-Straße nicht mehr verhindern.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Unfall mit Tram in München - 83-Jährige trotz Notbremse mehrere Meter mitgeschleift

Wie das Polizeipräsidium München mitteilt, überquerte die 83-Jährige gegen 10.30 Uhr die Berg-am-Laim-Straße auf Höhe der Freisinger Straße. Anschließend beabsichtigte sie auch die Straßenbahn-Gleise an einer Querungshilfe für Fußgänger zu überschreiten.

Zur gleichen Zeit fuhr eine Tram der Linie 21 auf den Gleisen stadtauswärts. Der 33-jähriger Trambahnfahrer aus München konnte laut Polizei-Angaben den Unfall trotz mehrmaliger Signal-Warnungen und einer sofort eingeleiteten Notbremsung nicht mehr verhindern.

Die 83-Jährige geriet bei dem Zusammenstoß unter die Tram und wurde mehrere Meter mitgeschleift. Die Feuerwehr musste sie anschließend befreien.

Die Münchnerin wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Der Tram-Verkehr auf der Strecke wurde im Rahmen der Unfallaufnahme für ca. zwei Stunden gesperrt.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare