Polizei München

Auf dem Weg zur S-Bahn: 33-Jährige wird geschubst und beraubt

+

Am hellichten Morgen und mitten in München ist eine 33-Jährige jetzt auf dem Weg zur S-Bahn beraubt worden.

München - Zu Boden gerempelt und beraubt worden ist am Donnerstag, 21. November, eine 33-jährige Münchnerin.

Sie war gegen 7.15 Uhr auf der Sieboldstraße unterwegs zur S-Bahnstation Rosenheimer Platz. Dabei trug sie ihre Einkaufstasche über der Schulter. Plötzlich wurde sie von hinten angerempelt und verlor das Gleichgewicht. 

Der Rempler nutzte dies aus und zog ihr die Tasche vom Arm. Anschließend flüchtete er in Richtung Barnabasstraße. Die 33-Jährige wurde bei dem Vorfall nicht verletzt und erstattete eine Anzeige bei der Polizei. 

Täterbeschreibung

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 175 cm groß, ca. 70 kg schwer, trug eine dunkle Mütze. Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizei / lit

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bewohner durch lauten Knall geweckt – als sie nachschauen, stehen zwei Autos in Flammen
Bewohner durch lauten Knall geweckt – als sie nachschauen, stehen zwei Autos in Flammen
Frau (64) stirbt bei Zimmerbrand 
Frau (64) stirbt bei Zimmerbrand 
Alkoholisierter Mann stürzt vor S-Bahn und stirbt
Alkoholisierter Mann stürzt vor S-Bahn und stirbt
Bauvorhaben komplett vermietet – Edeka und Luxus-Kindergarten kommen in die Naupliastraße 
Bauvorhaben komplett vermietet – Edeka und Luxus-Kindergarten kommen in die Naupliastraße 

Kommentare