Politisch motivierte Tat

Streifenwagen in München mit „A.C.A.B.“ beschmiert – Doch der Wagen gehört gar nicht der Polizei

Ein Film-Polizeiauto wurde mit dem Schriftzug „A.C.A.B.“ beschmiert. Die Polizei geht von einer politisch motiviertet Tat aus.
+
Ein Film-Polizeiauto wurde mit dem Schriftzug „A.C.A.B.“ beschmiert. Die Polizei geht von einer politisch motiviertet Tat aus.

Wahrscheinlich waren es politisch motivierte Täter, die den Schriftzug „A.C.A.B.“ auf ein Polizeiauto schmierten. Allerdings gehört der Wagen gar nicht der Polizei.

  • Ein falsches Polizeiauto aus einem Film wurde in München beschädigt.
  • Die Täter beschmierten den Wagen mit Farbe und dem SchriftzugA.C.A.B.“
  • Die Polizei vermutet einen politischen Hintergrund.

Ein ziemlich echt aussehendes Polizeiauto für eine Filmproduktion ist in München beschädigt worden. „Auch wenn an dem Pkw kein Blaulicht montiert war und es sich um ein Fahrzeug eines Filmsets handelt, wird von einer politisch motivierten Tat ausgegangen“, teilte das Polizeipräsidium am Dienstag mit. 

Ein Mitarbeiter einer Produktionsfirma hatte den mit blauer Polizei-Folierung beklebten Wagen vergangenen Donnerstag am Straßenrand abgestellt. Als er am nächsten Morgen zurückkehrte, stellte er fest, dass das Auto mit schwarzer Farbe und dem Schriftzug A.C.A.B.“ besprüht worden war. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Die Ermittlungen führt das Kommissariat 43 (Staatsschutzdelikte).

Polizeipräsidium München/dpa/lby

Auch interessant:

Meistgelesen

Für Gartenstadt vor Gericht –Harlachinger Anwohner klagen gegen Neubau am Schmorrellplatz 
Für Gartenstadt vor Gericht –Harlachinger Anwohner klagen gegen Neubau am Schmorrellplatz 

Kommentare