Tragischer Tod

Nach tödlichem Fahrrad-Unfall in der Hochstraße – Polizei bitte um Hilfe bei Suche nach flüchtigem Radler

Die Verkehrspolizei München bittet um weitere Mithilfe auf der Suche nach dem flüchtigen Fahrradfahrer.
+
Die Verkehrspolizei München bittet um weitere Mithilfe auf der Suche nach dem flüchtigen Fahrradfahrer.

Die Münchner Polizei fahndet nach einem flüchtigen Fahrradfahrer und bittet um Mithilfe. Der Mann war an einen tödlichen Unfall in der Hochstraße am 17.05.2020 beteiligt.

  • Polizei bitte um Mithilfe bei der Fahndung einen flüchtigen Fahrradfahrers.
  • Der Mann war in einen Unfall in der Hochstraße beteiligt.
  • Der andere Fahrradfahrer starb an den Folgen des Unfalls.

Am Sonntag, den 17.05.2020, gegen 18.05 Uhr, ereignete sich  in der Hochstraße 11 in München ein Verkehrsunfall unter Beteiligung von zwei Fahrradfahrern. Ein 37- Jähriger Radfahrer aus dem Landkreis München verstarb an den Folgen der erlittenen Verletzungen in einem Krankenhaus, der zweite Unfallbeteiligte entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle.

Polizei sucht Flüchtigen nach tödlichem Rad-Unfall in Hochstraße

Im Rahmen der Ermittlungen konnten Aufnahmen einer Videokamera gesichert werden, die den flüchtigen Unfallbeteiligten zeigen. Durch die Staatsanwaltschaft München I wurde daraufhin beim zuständigen Amtsgericht München ein Beschluss für die Veröffentlichung der Lichtbilder zu Fahndungszwecken beantragt. Das Amtsgericht München erließ daraufhin einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem unbekannten männlichen Unfallbeteiligten.

Die Verkehrspolizei München bittet um weitere Mithilfe auf der Suche nach dem flüchtigen Fahrradfahrer.

Dazu wurde vom Bayerischen Landeskriminalamt eine Belohnung von 2.000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Aufgrund der bestehenden Öffentlichkeitsfahndung gingen bereits ca. 40 Hinweise ein, die alle von der Münchner Verkehrspolizei bearbeitet werden. 

Die Polizei konnte die Personenbeschreibung des flüchtigen Radfahrers aktualisieren

Männlich, ca. 170 - 180 cm groß, 40 - 50 Jahre alt, stämmige Figur, breite Gesichtsform, graumelierte Haare; mittelblaue kurze Hose, azurblaues Shirt oder Weste und schwarzen Längseinsätzen seitlich, weiße kurze Ärmel, braune Schuhe, bräunlicher Rucksack mit weißem Griff am oberen Ende mit Mountain-Bike (kein E-Bike), schwarz, mit weißen Applikationen am unteren Ende der Gabel und hinteren Ende der Kettenstrebe, mit schwarzer Gepäcktasche am Lenker, Vorderrad mit kurzem Steckschutzblech

Für eine rasche und umfassende Aufklärung bittet die Polizei um aktive Mithilfe

Sollten Sie Foto-, Video- oder Audioaufnahmen vom Ereignisort bzw. aus der unmittelbaren Umgebung des Geschehens oder des flüchtenden Unfallbeteiligten im Zeitraum von 17:30 Uhr bis 18:15 Uhr gemacht haben, möchte die Polizei Sie bitten, diese möglichst umgehend über einen bereitgestellten Upload-Link zur Verfügung zu stellen. Sofern die Übermittlung Ihrer Mediendateien mit diesem Formular nicht funktionieren sollte, wenden Sie sich bitte an Ihre nächstgelegene Polizeidienststelle.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Beim Spielen versumpft: Schlammiger Feuerwehr-Einsatz an der Isar – 10-jähriger Bub versinkt bis zur Hüfte im Sumpf
Beim Spielen versumpft: Schlammiger Feuerwehr-Einsatz an der Isar – 10-jähriger Bub versinkt bis zur Hüfte im Sumpf

Kommentare