Wohnwagen besetzt

Männer "wohnten" seit Wochen in fremdem Wohnwagen – Münchner Polizei kommt ihnen per Zufall auf die Schliche

+
Zwei Männer "wohnten" Wochen in fremdem Wohnwagen in Cosimastraße.

Per Zufall kam die Polizei zwei Männern auf die Schliche, die in einem fremden Wohnwagen in der Cosimastraße "wohnten". Der Besitzer war nicht sehr erfreut.

  • Auf Streife bemerkten Münchner Polizisten einen offenen Pkw.
  • Der Besitzer machte die Beamten auf einen möglichen Einbruch in sein Wohnmobil aufmerksam.
  • In dem Wohnwagen "wohnten" tatsächlich zwei Personen.

In der Cosimastraße fiel Münchner Polizisten auf Streife eine offen stehende Tür an einem geparkten Pkw auf. Der Halter des Fahrzeuges, ein 53-jähriger Münchner, konnte verständigt und hinzugerufen werden. 

Daraufhin informierte der 53-Jährige die Polizeibeamten, dass sich in seinem Wohnwagen, der ca. 50 Meter entfernt in der Cosimastraße abgestellt war, möglicherweise Unberechtigte aufhalten würden. Der Wohnwagen wurde daraufhin gemeinsam aufgesucht. Die Wohnwagentüre war eigentlich mittels Vorhängeschloss gesichert. 

Zwei Männer "wohnten" seit Wochen in fremden Wohnwagen in der Cosimastraße

Beim Öffnen der stark beschädigten Türe konnten zwei Männer im Wohnwagen angetroffen werden. Die beiden Männer, ein 36- Jähriger und ein 37-Jähriger, gaben an, bereits seit einigen Wochen in dem Wohnwagen zu „wohnen“. Sie wurden daraufhin von den Polizeibeamten aufgefordert, den Wohnwagen zu verlassen. 

Nachdem sich der 53-jährige Halter in dem erheblich verwüsteten Innenraum umsah, fiel ihm auf, dass ein Gasschweißgerät, eine Seilwinde, eine Gasflasche sowie 6 Flaschen Wasser fehlten. Die beiden Männer wurden wegen Verdacht des Diebstahls vorläufig festgenommen und auf die Polizeiinspektion 22 gebracht. 

Danach wurden die beiden wohnsitzlosen Männer in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Nach der polizeilichen Vernehmung wurden die Männer von der zuständigen Staatsanwältin nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen werden beim K 55 geführt.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Streit eskaliert: Mann bedroht Angestellten im Supermarkt mit Pistole - Die Polizei umstellt danach seine Wohnung 
Streit eskaliert: Mann bedroht Angestellten im Supermarkt mit Pistole - Die Polizei umstellt danach seine Wohnung 

Kommentare