Polizeieinsatz im Krankenhaus

Nach Behandlung: Patient randaliert in Münchner Krankenhaus – Pfleger sperren ihn ein und rufen Polizei

Ein Patient verhielt sich nach seiner Behandlung sehr aggressiv gegenüber den Pflegern. Deswegen sperrten diese ihn ein, während sie die Polizei riefen.
+
Ein Patient verhielt sich nach seiner Behandlung sehr aggressiv gegenüber den Pflegern. Deswegen sperrten diese ihn ein, während sie die Polizei riefen. (Symbolbild)

In einem Münchner Krankenhaus kam es zu einem Polizeieinsatz. Ein Patient war gegenüber dem Personal sehr aggressiv. Aus Selbstschutz sperrten Pfleger den Mann weg und riefen die Polizei. Was dieser dann tat...

Harlaching – Nach gesundheitlichen Problemen wurde vergangenen Freitag ein 35-jähriger Mann in ein Krankenhaus in Harlaching eingeliefert. Später kam es wegen ihm zu einem Polizeieinsatz.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand begann der 35-Jährige, ohne festen Wohnsitz, dort nach der ersten ärztlichen Behandlung unvermittelt zu randalieren und sich gegenüber den anwesenden Pflegern körperlich aggressiv zu verhalten.

Kontrolle am Ostbahnhof eskaliert: Polizist und Schwarzfahrer landen im Krankenhaus

Pfleger sperrten den Randalierer aus Selbstschutz weg – was dieser dann tat

Aus Eigensicherungsgründen zogen sich diese zurück und sperrten den Letten in ein Behandlungszimmer ein, wobei sie gleichzeitig die Polizei verständigten.

Währenddessen setzte der 35-Jährige Papiertücher mit einem Feuerzeug in Brand. Die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeibeamten konnten ihn festnehmen und das Feuer konnte gelöscht werden.

Am Samstag wurde der 35-Jährige einer Ermittlungsrichterin im Polizeipräsidium München vorgeführt, die Haftbefehl wegen versuchter schwerer Brandstiftung erließ. Durch den von ihm verursachten Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Ermittlungen hat das Kommissariat 13 übernommen.

Corona in München: Söder fordert einheitliche Maskenpflicht und Regeln - OB Reiter verschärft Maßnahmen

Polizeipräsidium München

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kinder- und Jugendtreff am Cosimapark „Cosi“ feiert Geburtstag: 50 Jahre Spaß & Hilfe
Kinder- und Jugendtreff am Cosimapark „Cosi“ feiert Geburtstag: 50 Jahre Spaß & Hilfe
Ungewisse Zukunft: Traber müssen Rennbahn verlassen – bis 2026
Ungewisse Zukunft: Traber müssen Rennbahn verlassen – bis 2026
Kein Scherz: Teil des Nymphenburger Schlosses zu vermieten
Kein Scherz: Teil des Nymphenburger Schlosses zu vermieten
Ichoschule: Dieses Haus – ein Gewinn für Giesing
Ichoschule: Dieses Haus – ein Gewinn für Giesing

Kommentare