Bezahlbarer Wohn(t)raum

Große Baupläne auf kleinem Grund: Neuer Wohnraum in Haidhausen mit besonderem Konzept

Klein aber oho: Auf dem quadratischen Areal entstehen 490 Quadratmeter Wohnfläche.
+
Klein aber oho: Auf dem quadratischen Areal entstehen 490 Quadratmeter Wohnfläche.
  • Marie-Julie Hlawica
    vonMarie-Julie Hlawica
    schließen

Eine Genossenschaft, drei Projektpartner und große Baupläne auf kleinem Grund. In Haidhausen werden ab 2022 Wohnflächen mit einem besonderen Konzept geschaffen.

Au-Haidhausen - Jetzt steht es fest: an und in der Metzgerstraße 5a baut die neue Münchner GenossenschaftKooperative Großstadt“.

Der Baubeginn für das fünfstöckige Haus mit einer Groß-WG zu 17 Personen soll 2022 sein, schon 2024 ist der Einzug der ersten Parteien geplant, freut sich der BA-Vorsitzende Jörg Spengler.

Laut Bauplan werden bei 490 Quadratmetern Wohnfläche nicht nur einzelne Wohneinheiten, sondern Gemeinschaftsküchen für die Bewohner und barrierefreies, inklusives Wohnen entstehen. Im Erdgeschoss ist ein Raum zur Nutzung örtlicher Viertel-Initiativen vorgesehen.

Modernes, genossenschaftliche Wohnen in Haidhausen

Bereits 2016 hat sich die Kooperative Großstadt um das schmale Haidhauser Grundstück mit einem Konzept beworben, in Projekten in der Messestadt Riem und Freiham gezeigt, wie modernes, genossenschaftliches Wohnen funktionieren kann.

Markus Sowa, Vorstand der Kooperative: „Im Moment stimmen wir noch das Verfahren, wie wir mit unseren beiden Projektpartnern Stiftung Federkiel und Gemeinwohlwohnen e.V. zur Baugruppe kommen. In Zukunft wollen wir gerne grundsätzlich als 3er-Partnerschaft in der Öffentlichkeit auftreten.“

Ab April werden aber schon über das München Modell die einzelnen Wohn-Zimmer im Bieterverfahren vergeben. Drei Wohnplätze sollen dabei aber ausschließlich Münchnern mit Behinderung vorbehalten sein, die Assistenz benötigen.

mjh

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare