Auf dem Heimweg überfallen

Überfall auf Münchner: Nach den ersten Schlägen ins Gesicht kann er fliehen - Doch die Täter holen ihn ein

Eine Person ballt die Faust auf bedrohliche Weise.
+
Ein Münchner wurde bei einen Überfall ins Gesicht geschlagen. (Symbolbild)

Auf dem Weg nach Hause wird ein Münchner von drei Männern überfallen. Nach den ersten Schlägen ins Gesicht flieht er, wird von den Tätern wieder eingeholt. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 22-jähriger Münchner wurde am Mittwoch, gegen 00.15 Uhr, auf dem Heimweg vom S-Bahnhof Rosenheimer Platz von drei unbekannten männlichen Tätern unvermittelt angehalten. Die Männer forderten unter Androhung von Schlägen die Herausgabe seiner Wertsachen.

Nachdem der 22-Jährige dieser Aufforderung nicht nachkam, schlugen ihm die Männer mit Fäusten ins Gesicht.

Im weiteren Verlauf konnte sich der Münchner zunächst von den Tätern losreißen und versuchte zu Fuß zu flüchten. Allerdings wurde er von dem Haupttäter wieder eingeholt, festgehalten und weiter geschlagen.

Überfall auf dem Heimweg - Münchner flüchtet nach Schlägen ins Gesicht

Anschließend durchsuchten die Täter die Jacke des 22-Jährigen erfolglos nach Wertgegenständen und flüchteten ohne Tatbeute in unbekannte Richtung.

Der 22-Jährige verständigte unmittelbar nach dem Vorfall mit seinem Mobiltelefon den Notruf der Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos.

Der Münchner erlitt leicht Verletzungen im Gesicht und im Bereich seiner Unterarme, die allerdings keiner weiteren ärztlichen Behandlung bedurften.

Das Kommissariat 21 hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Rablstraße auf Höhe Hausnummer 26 Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben:

Haupttäter:

Ca. 16-25 Jahre alt, ca. 180-185 cm groß, südländisches Aussehen, leicht lockige dunkle Haare, eher kräftige Figur, sprach ein eher einfaches Deutsch mit Jugendslang, Raucher;

Dunkel gekleidet mit Kapuzenpulli und Jacke (insgesamt sportliche Kleidung).

Täter 2 und 3:

Ca. 16-25 Jahre alt, ca. 180-185 cm groß, südländisches Aussehen;

Beide sprachen eher einfaches Deutsch mit Jugendslang.

Polizeipräsidium München

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare