Oktoberfest-Plakatwettbewerb

Gewinnerin vom Wiesnplakat 2021: Interview mit Maria Dick (26) aus Bogenhausen

Maria Dick hat mit ihrem Entwurf den Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2021 gewonnen.
+
Maria Dick hat mit ihrem Entwurf den Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2021 gewonnen.
  • Sabina Kläsener
    vonSabina Kläsener
    schließen

Maria Dick hat den ersten Platz beim diesjährigen Oktoberfest-Plakatwettbewerb gemacht. Wie sie zum Gewinner-Motiv kam, hat Maria Hallo München im Interview erzählt.

Maria Dick arbeitet als staatlich geprüfte Kommunikationsdesignerin (Abschluss 2016 in München) bei allresto / Airbräu als Designerin.

Seit Stunden steht ihr Handy nicht mehr still, sagt Wiesn-Plakat Designerin und Gewinnerin des Wettbewerbs 2021, Maria Dick (26): „Es vibriert die ganze Zeit, ich glaube da wollen einige gratulieren!“ Die Bogenhauserin hat heute die Nachricht am Arbeitsplatz erreicht: „Ich kann es noch gar nicht glauben. Ich bin stolz und überglücklich!“

Oktoberfest-Plakatwettbewerb: Das offizielle Wiesnplakat 2021 steht fest

Maria Dick aus Bogenhausen hat den Wettbewerb für das Wiesn-Plakat 2021 gewonnen

Wie sie zum Gewinner-Motiv kam, hat Maria Hallo München im Interview erzählt.

„Man kann den Münchner von der Wiesn fernhalten, aber die Wiesn nicht vom Münchner!“ Das waren die Gedanken der jungen Kommunikationsdesignerin im letzten Herbst, als sie sich entschloss, am Wiesnplakat-Wettbewerb teilzunehmen.

„Ich war mit meinem Hund Hexi im Fideliopark spazieren, da kam mir der Gedanke, weil auch obwohl die Wiesn ausfiel, viele Münchner Tracht, Lederhosn und Dirndl trugen.“

Ob der Fünfer-Looping, Brezn, Masskrug oder die Hopfenranke – das zählt für die Gewinnerin zu den wichtigen Elementen des Oktoberfestes- „Ich liebe die Wiesn, gehe selbst gern raus. Ich habe meine Ideen gesammelt, immer wieder in ein Skizzenbuch gemalt, dann mit Acryl-Aquarellfarben ein Original gezeichnet, das am Computer hochgeladen und weiter bearbeitet.“

Entstanden ist das Motiv mit Marias zentralen Wiesnelementen. „Gut zwölf Stunden habe ich sicher dran gearbeitet, immer wieder Freunde um ihre Kritik und Feedback gebeten.“

Dass ausgerechnet sie als junge Münchnerin diesen Wettbewerb so überraschend gewonnen hat, ehrt sie sehr: „Das ist für mich eine Riesensache! Denn die Wiesn liegt mit als Münchnerin in dritter Generation sehr am Herzen!“

Mama, Papa und ihr ein Jahr jüngerer Bruder waren mit die ersten gerührten und stolzen Gratulanten, mitten in der Arbeitszeit - „so langsam spricht es sich aber auch im Freundeskreis rum!“

Wiesn-Plakat-Gewinnerin Maria Dick - Die Bogenhauserin beim World Cosplay Summit in Japan

Für Dick ist es nicht der erste Preis, den sie als kreative Designerin gewinnt. Als großer Anime-Fan wurde sie auch schon zum World Cosplay Summit in Japan eingeladen und für Ihre selbst entworfenen Kostüme ausgezeichnet.

Was verspricht sie sich von der neuen Berühmtheit? „Ach, davon lass ich mich überraschen. Ich lass es auf mich zukommen. Alles kann passieren, nichts muss.“ Ob das Preisgeld fürs Wiesnplakat in einen neuen Computer fließt, oder für einen Satz neuer Farben und Pinsel, weiß sie noch nicht.

Auch wenn es darum geht, für die Wiesn 2021 zu werben ist sie offen und gerne dabei „Ich würde mich schon sehr freuen, wenn sie stattfindet. Aber bitte nur wirklich dann, wenn sie wirklich sicher ist!“

Und jetzt? „Jetzt geh ich wieder zurück ins Büro und an die Arbeit!“

Unter dem Künstlername Citas Paintbox ist Maria Dick auf den Social Media Kanälen wie Instagram vertreten und hat auch einen Etsy Shop.

mjh

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lockdown und kein Ende: Münchner Kinos wollen Zeichen setzen
Lockdown und kein Ende: Münchner Kinos wollen Zeichen setzen
Raubüberfall mit Sturmmaske und Schusswaffe ‒ Polizei München fahndet mit Hubschrauber
Raubüberfall mit Sturmmaske und Schusswaffe ‒ Polizei München fahndet mit Hubschrauber

Kommentare