Hubschrauber im Einsatz

Kran kracht auf Haus - Verletzte bei Unfall in München

Der Ausleger eines umgestürzten Baukrans lehnt an einer Hauswand. Der Kran ist nach ersten Erkenntnissen beim Abbau auf ein Hausdach gestürzt. Eine Person wurde dabei aus der Gondel auf das Hausdach geschleudert, die zweite fiel in einen Container am Boden.
+
Der Ausleger eines umgestürzten Baukrans lehnt an einer Hauswand. Der Kran ist nach ersten Erkenntnissen beim Abbau auf ein Hausdach gestürzt. Eine Person wurde dabei aus der Gondel auf das Hausdach geschleudert, die zweite fiel in einen Container am Boden.

Am Arabellapark in München sind zwei Personen beim Abbau eines Krans verletzt worden. Die Feuerwehr ist mit einem Rettungshubschrauber im Einsatz...

Zwei Bauarbeiter sind in München bei einem Unfall mit einem umstürzenden Kran schwer verletzt worden. Die genauen Umstände blieben zunächst unklar; die Feuerwehr ging aber davon aus, dass der mehr als 20 Meter hohe Kran bei seiner Demontage auf dem Flachdach eines Bürogebäudes am Mittwoch umstürzte.

Die Zahl der Verletzten wurde von den Einsatzkräften nach kurzer Zeit von drei auf zwei korrigiert. Die beiden Männer mussten künstlich beatmet werden und kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. „Einer von denen ist der Kranführer gewesen, der ist schwer verletzt auf dem Dach gelegen“, schilderte ein Sprecher der Feuerwehr. Ob der Mann zum Zeitpunkt des Unfalls noch in der Führerkabine gesessen hatte, war aber zunächst unklar. „Der Mann wurde per Hubschrauber abtransportiert“, ergänzte ein Polizeisprecher. „Der zweite ist mit dem Kran umgestürzt und in einen großen Container auf der Straße gestürzt“, berichtete der Feuerwehrsprecher weiter.

Der Ausleger des Kranes war zuerst auf das Flachdach gedonnert, dann aber an der Kante des fünfstöckigen Gebäudes abgeknickt und bis auf die Straße gekracht.

Ersten Zeugenaussagen zufolge war der zweite Verletzte einen Teil der Strecke gemeinsam mit dem Ausleger abgestürzt, dann aber mindestens zehn Meter im freien Fall in einen oben offenen Baustoffcontainer geflogen. Das Unglück geschah bei windstillem Wetter im Osten der Landeshauptstadt in der Nähe des Arabellaparks. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem großen Aufgebot im Einsatz. „Unsere Kripo ist jetzt vor Ort, die sind am Ermitteln und am Befragen“, sagte ein Polizeisprecher zwei Stunden nach dem Unfall gegen 9.30 Uhr.

----------------------------------------

Update: 112.40 Uhr

Bei dem Kran-Unfall auf einer Baustelle in München sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Die Polizei korrigierte am Mittwochmittag vorläufige Informationen der Rettungskräfte, wonach drei Menschen verletzt worden seien.

Wie genau sich der Unfall zugetragen hat, blieb aber zunächst weiter unklar. Sicher ist nach Angaben der Polizei nur, dass der mehr als 20 Meter hohe Kran auf dem Flachdach eines hohen Bürogebäudes stand, als er beim Abbauen umstürzte.

„Unsere Kripo ist jetzt vor Ort, die sind am Ermitteln und am Befragen“, sagte ein Polizeisprecher zwei Stunden nach dem Notruf.

--------------------------------------------

Erstmeldung: 11.04 Uhr

Drei Menschen sind bei einem Unfall mit einem Kran auf einer Baustelle in München verletzt worden. Beim Abbau des Krans sei der Ausleger nach ersten Erkenntnissen auf ein Hausdach gekracht, sagte ein Sprecher der Polizei.

Zwei Menschen seien am Vormittag auf dem Weg in Krankenhäuser gewesen. Ein Arbeiter sei auf dem Dach des Hauses verletzt worden und wurde von einem Rettungshubschrauber geborgen.

Das Dach, so schätzte es der Polizeisprecher, sei auf etwa 30 bis 40 Metern Höhe. Womöglich habe es beim Abbau Probleme mit den Gegengewichten des Auslegers gegeben. Das Unglück geschah im Osten der Landeshauptstadt in der Nähe des Arabellaparks. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem großen Aufgebot vor Ort, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Ob weitere Menschen verletzt wurden, blieb erst einmal unklar.

dpa

Auch interessant:

Kommentare