Die große Hallo Bayern Messe geht an den Start – Das erwartet Sie

Hallo Bayern - die Messe für das bayerische Lebensgefühl

Die große Hallo Bayern Messe geht an den Start – Das erwartet Sie

Die große Hallo Bayern Messe geht an den Start – Das erwartet Sie

Sie ist der Engel des Viertels

Die gute Seele der Au hat jetzt ein eigenes Büro

+
Renate Schnückel berät seit 20 Jahren Bürger in Notlagen. Jetzt hat sie eigene Räume.

Au – Für zahlreiche Bürger ist sie eine Anlaufstelle in Not: Jetzt bekommt die Auer Nachbarschaftshilfe eigene Räume und feste Öffnungszeiten

Seit mehr als zehn Jahren sucht Renate Schnückel einen Platz, der als feste Anlaufstelle für die Bürger der Au und aus den Randgebieten dient. Jetzt hat sie ihn gefunden: Das Erdgeschoss in der Gebsattelstraße 2. Ab März gibt es dort jeden Mittwoch 14 bis 17 Uhr die Möglichkeit kurzfristig und ohne Anmeldung zu einem Beratungsgespräch zu kommen. „Unser Angebot ist einzigartig in München“, sagt Renate Schnückel. „Wir helfen unbürokratisch in kürzester Zeit.“

Seit knapp 20 Jahren ist die Sozialarbeiterin für die Nachbarschaftshilfe tätig – und der Bedarf ist immer größer geworden. „Bald brauche ich Unterstützung“, sagt Schnückel.

In den Räumlichkeiten im Erdgeschoss in der Gebsattelstraße 2 können Bürger fortan mittwochs von 14 bis 17 Uhr ohne Anmeldung zu einem Beratungsgespräch kommen.

Sie ist so etwas wie die gute Seele der Au: Mehreren hundert Menschen hat Schnückel bereits geholfen. Da war etwa die alleinerziehende Mutter von vier Kindern, deren Waschmaschine kaputt ging, und der das Geld für eine neue fehlte. „Die Frau selbst hat mich gar nicht angerufen, sondern eine Freundin“, erinnert sich Schnückel. Noch am selben Tag machte sie sich ein Bild von der Lage, kontaktierte ein Elektrogeschäft, griff in den eigenen Topf – und siehe da: Am nächsten Tag wurde eine neue Waschmaschine bei der Frau eingebaut. 

„Inzwischen meldet sie sich auch selbst bei uns und wir hören regelmäßig voneinander.“ Nicht nur Bedürftigen, auch chronisch Kranken, psychisch Kranken oder älteren Mitmenschen greift Schnückel unter die Arme. 

Etwa 70 Ehrenamtliche helfen ihr dabei – sei es für Ältere einkaufen zu gehen, jemandem beim Ausfüllen von Formularen zu helfen oder in finanziellen Notlagen zu unterstützen. Außerdem hat die Sozialarbeiterin ein Netzwerk von privaten Sponsoren und Läden aufgebaut, auch Ärzte und Apotheker aus der Gegend kennen sie. „Sie melden sich auch und fragen, ob ich bei jemandem vorbei schauen kann.“

Hanni Kinadeter

Termine in neuem Büro

Am Samstag, 30. März, öffnet die Nachbarschaftshilfe am Tag der offenen Tür von 10 bis 18 Uhr seine neuen Räumlichkeiten. Ab März ist jeden Mittwoch von 14 bis 17 Uhr Sprechstunde der sozialen Beraterin Renate Schnückel. Und am 16. und 17. März findet der alljährliche Kinderbasar am Herrgottseck 2 statt – samstags von 13 bis 18 Uhr, sonntags von 10 bis 14 Uhr. Die Nummer des Büros: 65 94 79.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kinder- und Jugendtreff am Cosimapark „Cosi“ feiert Geburtstag: 50 Jahre Spaß & Hilfe
Kinder- und Jugendtreff am Cosimapark „Cosi“ feiert Geburtstag: 50 Jahre Spaß & Hilfe
Welfengärten: Architektin will Schutzbegrünung für Tiere, Pflanzen und Mensch schaffen
Welfengärten: Architektin will Schutzbegrünung für Tiere, Pflanzen und Mensch schaffen
Vorhang auf, im Gärtnerplatztheater: Schüler auf der ganz großen Bühne
Vorhang auf, im Gärtnerplatztheater: Schüler auf der ganz großen Bühne
Kulturelles Sommerfest in der Au: Wir-Gefühl im Viertel stärken
Kulturelles Sommerfest in der Au: Wir-Gefühl im Viertel stärken

Kommentare