Ansturm auf die Tafel

Armes Villenviertel? – Warum die Lokalpolitiker nun ein Sozialbürgerhaus fordern

Friedl Wittmann (M.) versorgt mit weiteren Tafel-Mitarbeitern in Oberföhring etwa 400 Großfamilien mit Lebensmitteln. Doch das ist offenbar nur ein Bruchteil.
+
Friedl Wittmann (M.) versorgt mit weiteren Tafel-Mitarbeitern in Oberföhring etwa 400 Großfamilien mit Lebensmitteln. Doch das ist offenbar nur ein Bruchteil.

„Soziale Brennpunkte gibt es auch in Bogenhausen.“ Warum nun auch in Münchens Villenviertel ein Sozialbürgerhaus gefordert wird...

  • Lokalpolitiker wollen ein Sozialbürgerhaus in Bogenhausen.
  • Der Ansturm auf dieTafel ist äußerst groß.
  • Gerade in Oberföhring brauchen viele große Familien Unterstützung.

Bogenhausen/ Oberföhring – Ausgerechnet Bogenhausen – Heimat von Prunkvillen, Geldadel und Schickeriatum – soll jetzt ein Sozialbürgerhaus benötigen?

Wenn es nach dem BA geht, ist es „dringend nötig“, eines zu errichten, wie BA-Vizin Karin Vetterle (SPD) betont. 

„Wenn man die vielen Menschen, die bei der Tafel anstehen, sieht, ist völlig klar, dass wir ein Sozialbürgerhaus brauchen“, sagt Vetterle gegenüber Hallo. 

Karin Vetterle (SPD) hält ein Sozialbürgerhaus für Bogenhausen: „dringend nötig“.

Ein solches soll mit Angeboten zur Grundsicherung, Wohnungslosigkeit und wirtschaftlichen Hilfen unterstützen. 

DerBA Bogenhausen hat den SPD-Antrag mehrheitlich verabschiedet, nun soll das Thema in der Stadt auf den Tisch kommen – und binnen drei Monaten beantwortet werden. 

Bloß: Die Forderung, ein Bürgerhaus nach Bogenhausen zu holen, hat die Stadt in der Vergangenheit bereits zweimal abgelehnt. Einen Hilfsbedarf im reichen Bogenhausen sieht auch Axel Schweiger von der Münchner Tafel. 

„Soziale Brennpunkte gibt es auch in Bogenhausen.“ Besonders bezeichnend: „Gerade in Oberföhring versorgen wir viele große Familien mit Lebensmitteln“, sagt Schweiger. 

Das Gros sind Singles

Etwa 400 Familien beziehen hier Obst, Gemüse und Nudeln von der Tafel. Zum Vergleich: Bei der Tafel am Johannisplatz, zu deren Einzugsgebiet auch Bogenhausen gehört, werden 200 Haushalte versorgt. 

Das Gros davon sind Singles. Für Schweiger ist das Problem aber ein stadtweites und keines von Bogenhausen: Von 129 000 bedürftigen Münchnern erreiche die Tafel gerade mal 20 000. 

Wie viele Menschen im Viertel als bedürftig gelten, dazu konnte das Sozialreferat allerdings keine statistisch konkret erfassten Zahlen nennen. 

Alle News zu Corona: Söder verteidigt Urlaubsverbot für Menschen aus Corona-Hotspots

hki

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bogenhausen: Bund möchte ebenerdigen Gleisausbau – Stadt München müsste die weitere Planung für den Tunnel zahlen
Bogenhausen: Bund möchte ebenerdigen Gleisausbau – Stadt München müsste die weitere Planung für den Tunnel zahlen
Streit um Zigaretten eskaliert: Jugendliche verprügeln drei Münchner - auch am Boden hagelt es noch Tritte und Schläge
Streit um Zigaretten eskaliert: Jugendliche verprügeln drei Münchner - auch am Boden hagelt es noch Tritte und Schläge
Wo kam er her? – Unerschrockener Papagei ruht sich seelenruhig auf fremden Balkon aus
Wo kam er her? – Unerschrockener Papagei ruht sich seelenruhig auf fremden Balkon aus
Mann in München abgestochen? – Hilferufe bei Polizei gemeldet 
Mann in München abgestochen? – Hilferufe bei Polizei gemeldet 

Kommentare