Ungewöhnliche Rettung

Normale Rettung nach Baustellen-Unfall nicht möglich ‒ Feuerwehr München setzt Baukran ein

Für eine Rettungsaktion setzt die Münchner Feuerwehr einen Baukran als Rettungskran ein.
+
Für eine Rettungsaktion setzt die Münchner Feuerwehr einen Baukran als Rettungskran ein. (Symbolbild)
  • Jonas Hönle
    vonJonas Hönle
    schließen

Bei einem Baustellen-Unfall in der Orleansstraße konnte der Verletzte nicht auf normale Weise geborgen werden. Die Münchner Feuerwehr funktionierte deswegen einen Baukran um.

Bei einem Unfall auf einer Baustelle kam es am Samstag zu einer ungewöhnlichen Rettungsaktion. Die Besatzung eines Rettungswagen wurde in die Orleansstraße gerufen. Dort lag ein verletzter Arbeiter auf dem dem Gerüst eines Rohbaus - im dritten Stock.

Als die Retter an der Unfallstelle ankamen war schnell klar, dass der Verunfallte nicht so einfach zum Rettungswagen gelangen wird. Aufgrund der anzunehmenden Schwere der Verletzung und der deshalb notwendigen schonenden Rettung wurden Kräfte der Münchner Feuerwehr zur Unterstützung nachalarmiert.

Baukran wird zum Rettungskran - Rettung nach Baustellen-Unfall in Orleansstraße

Die Einsatzkräfte entschieden sich den dortigen Baukran kurzer Hand als Rettungskran einzusetzen. Der Patient wurde mit einer Schleifkorbtrage, gesichert durch die Höhenretter der Feuerwehr, mit dem Kran zu Boden gefahren.

Die Steuerung des Krans übernahm der anwesende Kranführer.

Anschließend wurde der Verletzte mit dem Rettungswagen in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht.

Feuerwehr München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Lockdown und kein Ende: Münchner Kinos wollen Zeichen setzen
Lockdown und kein Ende: Münchner Kinos wollen Zeichen setzen
Vergewaltigung eines Mädchens (11): Wolfsmaske im Müll gefunden – Neue Details zur Tat
Vergewaltigung eines Mädchens (11): Wolfsmaske im Müll gefunden – Neue Details zur Tat
Neuer Ärger am Hans-Mielich-Platz: 2020 soll ein Pavillon Abhilfe schaffen
Neuer Ärger am Hans-Mielich-Platz: 2020 soll ein Pavillon Abhilfe schaffen

Kommentare