1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Südost

S-Bahn erfasst Jungen in München und schleift ihn mehrere Meter mit ‒ Lebensretter vom Ostbahnhof meldet sich

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Eine S-Bahn am Ostbahnhof München
Eine S-Bahn am Ostbahnhof München erfasste einen Jungen (12). (Symbolbild) © Bundespolizei

Als er von seinem Handy abgelenkt war, rutschte ein 12-jähriger Jungen vom Bahnsteig am Ostbahnhof und wurde von einer S-Bahn mit geschleift und verletzt.

Update: 23. Oktober

S-Bahn am Ostbahnhof München erfasst Jungen (12) - Mann schreitet mutig ein und hilft

In München wurde ein 12-jähriger Jungen am Mittwochnachmittag von einer einfahrenden S-Bahn am Ostbahnhof erfasst und mehrere Meter mitgeschleift. Der Bub war laut Bundespolizei von seinem Handy abgelenkt.

Ein Mann beobachtete den Unfall und eilte dem Jungen ohne zu zögern zu Hilfe. Er zog den 12-Jährigen aus dem Landkreis Ebersberg in Richtung Bahnsteig.

Der Mann hielt den Jungen unter enormen Kraftaufwand fest, sodass er nicht zurück unter die S-Bahn gezogen wurde. Während das Kind von Umstehenden erstversorgt wurde, verließ der Mann, der zuvor vermutlich auf die S4 Richtung Ebersberg wartete, den Ereignisort.

Einen Suchaufruf im Radio hörte der zunächst Unbekannte Lebensretter und meldete sich bei der Polizei.

Nach Unfall am Ostbahnhof - Lebensretter aus München meldet sich bei Polizei

Der 42-jährige Münchner aus Riem befand sich am Ostbahnhof um die S-Bahn nach Hause zu nehmen. Er schilderte den Beamten den Vorfall wie folgt:

Ich bemerkte einen Jungen, der durch sein Handy stark abgelenkt war und bereits die weiße Sicherheitslinie am Bahnsteig übertrat. Anschließend bewegte sich der Junge weiter nach vorne und stürzte ins Gleis. Parallel dazu fuhr eine S-Bahn ein. Aus Reflex eilte ich zu dem Jungen, ergriff dessen Hand und zog ihn nach oben. Als sich der Oberkörper oberhalb der Bahnsteigkante befand, touchierte die S-Bahn den Jungen. Er rutschte mir aus der Hand und wurde ein paar Meter durch die einfahrende S-Bahn mitgezogen. Anschließend eilten mehrere Passanten zu ihm, um ihm aus dem Spalt zwischen S-Bahn und Bahnsteig nach oben zu helfen. Durch den Vorfall klemmte sich der Junge die Beine zwischen S-Bahn und Bahnsteig ein. Parallel zum Vorfall wurde der Rettungsdienst durch andere Reisende verständigt. Ich vergewisserte mich, dass dem Jungen geholfen wird und ein RTW unterwegs ist und machte mich anschließend auf den Heimweg.

Der Lebensretter des 12-Jährigen

Die Bundespolizei dankte dem Retter - der keinen Kontakt zu Medien möchte - für seinen engagierten Einsatz wie auch den anderen Helfern, die zur Bergung des 12-Jährigen beitrugen.

Zum Gesundheitszustand des 12-Jährigen können derzeit keine näheren Angaben gemacht werden. Er kam mit Verdacht auf Knochenbrüche und Schädel-Hirn-Trauma in eine Kinderklinik.

-------------------------------------------

Update: 21. Oktober

S-Bahn erfasst Jungen (12) am Ostbahnhof München - Polizei sucht Lebensretter

Bei einem Unfall am Ostbahnhof München wurde ein 12-jähriger Jungen von einer einfahrenden S-Bahn erfasst, mehrere Meter mitgeschleift und schwer verletzt. Die Polizei sucht nach der Auswertung der Videoaufzeichnung nun einen Mann, der dem Buben wahrscheinlich das Leben rettete.

Der Junge übertrat laut Bundespolizei am Mittwochnachmittag die weiße Sicherheitslinie am Bahnsteig und war anscheinend von seinem Handy abgelenkt. Wie Videoaufzeichnungen nun belegten, stürzte der Junge dabei ins Gleis, wenige Meter vor die einfahrende S-Bahn.

Ein Mann erkannte die gefährliche Situation und eilte dem Jungen ohne zu zögern zu Hilfe. Dabei zog er ihn zurück auf den Bahnsteig, wobei das Kind mit den Beinen zwischen der Kante und S-Bahn eingeklemmt wurde. Der Mann hielt den Jungen dabei weiter unter enormen Kraftaufwand fest, sodass er nicht zurück unter den Zug gezogen wurde.

Während das Kind von Umstehenden erstversorgt wurde, verließ der Mann, der zuvor vermutlich auf die S4 Richtung Ebersberg wartete, den Ereignisort. Er trug eine braune Jacke und braune Schuhe, einen grünen Kapuzenpulli und einen Rucksack.

Um dem Mann Dank und Würdigung für sein mutiges Verhalten entgegenbringen zu können, wird er gebeten sich bei der Bundespolizei unter der Telefonnummer 089 515550 1111 zu melden.

--------------------------------------------

Vom Handy abgelenkt ‒ S-Bahn erfasst Jungen (12) am Ostbahnhof München und schleift ihn mehrere Meter mit

Erstmeldung: 20. Oktober

Am Ostbahnhof München erfasste eine einfahrende S-Bahn einen 12-jährigen Jungen und schleifte ihn mehrere Meter mit. Das Kind stand abgelenkt von seinem Handy am Bahnsteig, als sein Bein die Kante herabrutschte und zwischen diese und den Zug geriet.

Junge am Ostbahnhof München von Handy abgelenkt und von S-Bahn erfasst

Laut Mitteilung der Bundespolizei lief der Junge aus dem Landkreis Ebersberg am Mittwochnachmittag am Bahnsteig parallel zur Kante, spielte auf seinem Handy und übertrat die weiße Sicherheitslinie. Die einfahrende S-Bahn gab daraufhin mehrere Warnpfiffe ab, die der Bub jedoch überhörte.

Der Junge rutsche dann mit seinem linken Fuß von der Bahnsteig-Kante und das Bein wurde von der S-Bahn erfasst, obwohl der Triebfahrzeugführer eine Schnellbremsung einleitete.

Bub nach Unfall schwer verletzt in Kinderklinik

Der 12-Jährige wurde mehrere Meter mit geschleift und schlug mehrmals mit dem Kopf auf. Zwei umstehende Reisende bemerkten den Unfall und zogen das Kind zurück auf den Bahnsteig. Eine Zeugin verständigte den Notruf.

Ein Kindernotarzt übernahm die Erstversorgung. Der Bub kam mit Verdacht auf Knochenbrüche und Schädel-Hirn-Trauma in eine Kinderklinik. 

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare