1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Südost

Mittelalterliches Spektakel in St. Emmeram

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Brückenfest des Bezirksausschusses Bogenhausen

In München haben die Feierlichkeiten für den 850. Stadtgeburtstag begonnen. Die Bürgerschaft war seit einem Jahr aufgerufen worden, der LHM München Geschenke in Form eigener Veranstaltungen zu machen. Das politische Gremium des 13. Stadtbezirks, der Bezirksausschuss Bogenhausen, wird sich an den Feierlichkeiten unter anderem mit einem Brückenfest an der St. Emmeramsbrücke in Oberföhring beteiligen. Am Wochenende vom 11. bis 13. Juli wird es ein „Mittelalterliches Spectaculum in St. Emmeram“ an der St. Emmeramsbrücke geben. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, Sitzbänke sind vorhanden. Getränke können erworben werden. Regenschutz wird empfohlen. Es ist keine Zufahrt mit dem Pkw möglich, nur per Rad oder zu Fuß (mittelalterlich!) zu erreichen. Nächster Bushalt ist “St. Emmeram“ Bus 50, Bus 188 und „Rümelinstraße“, Bus 187. Schüler-Theater Seit einem Jahr bereitet sich die Theatergruppe des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasi-ums vor, an drei Tagen die Geschichte der Brücke und der Stadtgründung auf die Bühne zu bringen. Die theaterspielenden Schülerinnen und Schüler des WHG haben dazu das Historienspiel „Der Brückenbrand“ selbst geschrieben und sich die Rollen auf den Leib geschneidert. Spektakulär ist auch das Drachenstück „Feurige Hochzeit“ des Max-Josef-Stifts zusammen mit dem Asam-Gymnasium, bei dem die „Majostics“ (einer mit dem Deutschen Jugendkulturpreis ausgezeichneten Zirkuskünstler-Truppe des Stifts) mit Jonglierkunst einen 18 Meter langen, echtes Feuer speienden Drachen bekämpfen. Zwischen den Theaterstücken werden die rollstuhlfahrenden Kinder der Schule „Phönix“ auf der Bühne mittelalterliche Musik zum Besten geben und dazu tanzen. Alle Schülerinnen und Schüler sind seit Monaten mit „Feuereifer“ bei der Sache. Isarwasser Bereichert wird das Fest von der Freiwilligen Feuerwehr Oberföhring, die an allen drei Aufführungstagen zeigt, was ihre Spritzen mit Isarwasser außer Feuer löschen noch alles können. Unterstützt werden die Mitglieder des Bezirksauschusses durch Seniorinnen und Senioren des Seniorenarbeitskreises des 13. Stadtbezirks. „Wir laden die gesamte Bevölkerung ein, mit uns viele Brücken zu bauen zwischen Jung und Alt, zwischen Behinderten und Nichtbehinderten, zwischen Feuer und Wasser, und mit uns die jungen Künstlerinnen und Künstler zu feiern, die völlig ohne Gage auftreten“, erklärt Stadträtin Christiane Hacker für die Arbeitsgruppe „850. Stadtgeburtstag“ des Bezirksausschusses 13 Bogenhausen. „Sie spielen für ihre Heimatstadt und bitten um freiwillige Spenden für das Glockenspiel am Münchner Rathaus, das eine aufwendige Renovierung zum Stadtgeburtstag erhalten hat.“

Auch interessant

Kommentare