Letzte Ruhestätte vieler Prominenter

Auf dem Bogenhauser Friedhof ist auch das Grab von Erich Kästner zu finden. Foto: HALLO-Archiv/Karl Hirt

Die Städtischen Friedhöfe München bieten auch heuer Führungen auf verschiedenen Münchner Friedhöfen an – unter anderem auch durch den Friedhof Bogenhausen – an.

Insgesamt werden bis Freitag, 29. Juni, acht thematische Streifzüge und 27 Führungen zur Geschichte der Münchner Friedhöfe angeboten und dabei auch die Arbeit der Städtischen Friedhöfe München erklärt. Der Eintritt zu den Führungen ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Telefonische Anmeldungen sind Montag bis Freitag von 9 bis 12.30 Uhr unter Telefon 231 99-3 25 sowie per E-Mail unter sfm-oeffentlichkeitsarb. rgu@muenchen.de möglich. Für das erste Halbjahr 2012 sind auf dem Friedhof Bogenhausen, Bogenhauser Kirchplatz 1, folgende Termine geplant: Freitag, 27. April, 11. Mai, 22. Juni, 14 Uhr, Dauer zirka eineinhalb Stunden. Schlichte und einfache Grabstätten prägen das Bild des kleinen Friedhofs um die Kirche St. Georg. Man würde nicht vermuten, dass dies der Bestattungsort zahlreicher berühmter Persönlichkeiten ist – darunter Liesl Karlstadt, Erich Kästner, Rainer Werner Fassbinder, Annette Kolb, Oskar Maria Graf, Helmut Fischer („Monaco-Franze“) und vielen mehr.

Auch interessant:

Meistgelesen

Beim Spielen versumpft: Schlammiger Feuerwehr-Einsatz an der Isar – 10-jähriger Bub versinkt bis zur Hüfte im Sumpf
Beim Spielen versumpft: Schlammiger Feuerwehr-Einsatz an der Isar – 10-jähriger Bub versinkt bis zur Hüfte im Sumpf

Kommentare