Hans-Mielich-Platz: Kunstforum sucht neue Nutzer

Leerstand: Dieser Sockel sucht kreative Kunst

+
„Es ist nicht in unserem Sinn, dass der Sockel leer steht“, erklärt Melly Kieweg vom Kunstforum.

Untergiesing – Eigentlich ist der Sockel am Hans-Mielich-Platz die erste Anlaufstelle für Künstler und Kreative – Doch seit der Schließung des Pavillons steht er leer

Wo sonst schrille Skulpturen, gesellschaftskritische Kollagen oder schlichte Bildhauerei zu sehen sind, ist jetzt alles grau und leer: Der Sockel des Kunstforums am Hans-Mielich-Platz ist leer. Zuletzt hatte der Katholische Männerfürsorgeverein (KMFV) das Kunstprojekt mit seinem „Obdach“-Pavillon bespielt. 

Weil Anwohner sich aber wiederholt wegen des Lärms beschwert hatten und die Polizei viel öfter anrücken musste als sonst, wurde das Projekt vorzeitig eingestellt. 

„Und jetzt suchen wir verzweifelt neue Nutzer“, sagt Melly Kieweg vom Kunstforum. „Denn es ist nicht in unserem Sinn, dass der Sockel leer steht.“ Für Vereine, so die Viertelpolitikerin, sei das eine gute Chance, bekannt zu werden.

Hanni Kinadeter

Los gehen kann die Zwischennutzung ab sofort, der KMFV war ursprünglich bis 1. Aprill des kommenden Jahres eingeplant. Interessierte melden sich per Email mehrplatzzumleben@gmx.de oder Telefon 01 75/ 80 08 80 6.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ist er der nächste Daniel Düsentrieb?
Ist er der nächste Daniel Düsentrieb?
Löwengebrüll: Ziehen die Anwohner jetzt vor Gericht?
Löwengebrüll: Ziehen die Anwohner jetzt vor Gericht?
Au-Haidhausen: Die große Jahresvorschau der Bezirksausschuss-Chefs
Au-Haidhausen: Die große Jahresvorschau der Bezirksausschuss-Chefs
Bogenhausen: Die große Jahresvorschau der Viertel-Chefs
Bogenhausen: Die große Jahresvorschau der Viertel-Chefs

Kommentare