Schlimmer Verdacht bestätigt

Tod im Auermühlbach – Vermisster Kloster-Mitarbeiter wollte nur etwas im Müllcontainer entsorgen

Die Polizei wurde wegen einem vermissten Kloster-Mitarbeiter zum Auermühlbach gerufen.
+
Die Polizei wurde wegen einem vermissten Kloster-Mitarbeiter zum Auermühlbach gerufen.

Ein Kloster-Mitarbeiter wurde vermisst gemeldet. Der 62-Jährige wollte etwas in einem Müllcontainer entsorgen, dabei war er stark betrunken. 

  • Ein Kloster-Mitarbeiter wurde als vermisst gemeldet.
  • Der 62-Jährige war betrunken und wollte etwas in einen Müllcontainer entsorgen.
  • Seine Kollegen befürchteten, der Vermisste könnte in den Auermühlbach gefallen sein.

Ein Kloster-Mitarbeiter aus Giesing rief am Donnerstag die Polizei, weil ein 62-jähriger Kollege vermisst wurde. Der Mann wollte etwas in den Müllcontainern wegwerfen und war dabei stark betrunken. Die Container stehen direkt neben dem Auermühlbach, weswegen befürchtet wurde, der Vermisste könnte ins Wasser gefallen sein.

Beim Eintreffen der Polizei, versicherten die Mitarbeiter des Klosters, sie hätten die Gegend schon abgesucht. Daraufhin wurde sofort die Videoüberwachung überprüft.

 Auf den Aufnahmen konnte der Vermisste erkannt und dabei beobachtet werden, wie er schwankend zu den Müllcontainern ging. Daraufhin wurden nach Verständigung der Feuerwehr die Uferbereiche mit Hilfe des Polizeihubschraubers abgesucht. 

Betrunkener Kloster-Mitarbeiter im Auermühlbach in München ertrunken

Ca. eineinhalb Stunden später wurde durch die Feuerwehr das Stauwehr kontrolliert und dort der leblose Körper des Vermissten aufgefunden und geborgen. Es ergaben sich keine Hinweise auf fremde Gewalteinwirkung. 

Die anwesenden Mitarbeiter im Kloster wurden durch das Kriseninterventionsteam betreut. Die weitere Sachbearbeitung erfolgt durch das Kommissariat 12.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München: Streit auf Reichenbachbrücke eskaliert – Polizei sucht Verletzten
München: Streit auf Reichenbachbrücke eskaliert – Polizei sucht Verletzten
Sommer in der Stadt: Bühne am Gasteig startet Open-air-Programm
Sommer in der Stadt: Bühne am Gasteig startet Open-air-Programm
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
München: Hochwasser – Badeverbot für Isar im gesamten Stadtgebiet 
München: Hochwasser – Badeverbot für Isar im gesamten Stadtgebiet 

Kommentare