Durchs Jahr geklickt: die meistgelesenen Artikel im Münchner Osten von Mai bis August

Hallo-Jahresrückblick 2021 für München-Ost (Teil 2): Gedenken in Grünwald, Stadtterrassen und verärgerte Fans

Die Haidhauser Stadtterrasse – wie hier 2020 – soll auch 2022 wieder kommen.
+
Die Haidhauser Stadtterrasse – wie hier 2020 – soll auch 2022 wieder kommen.
  • VonKatrin Hildebrand
    schließen

Bei den Online-Lesern kamen im Frühling und Sommer die unterschiedlichsten Themen gut an. Ungeschlagener Klicks-Spitzenreiter waren aber die Stadtterrassen.

München-Ost - Im Münchner Osten hat sich im vergangenen Jahr viel getan. Im Hallo-Jahresrückblick haben wir Ihnen in der vergangenen Woche schon die meistgelesenen Artikel unserer Website im Zeitraum von Januar bis April vorgestellt. In dieser Woche widmen wir uns den Monaten Mai bis August.

MAI: Gedanken an Grünwalder

Zu Beginn des Monats fand eine unübersehbare Gedenkveranstaltung an von den Nazis verfolgte und ermordete Sportler statt: Der Verein Jews Engaged With Society (J.E.W.S.) projizierte Fotos der Opfer fünf Abende in Folge an die Wand des Grünwalder Stadions.

Lesen sie hier den Hallo-Jahresrückblick 2021 für München-Ost (Teil 1): Angst ums Überleben

JUNI: Die Straßen erobern

Schon 2020 hatten „Die Städtischen“, ein Kollektiv für Interventionen im öffentlichen Raum, eine Haidhauser Straßenkreuzung in ein Freiluft-Wohnzimmer verwandelt. Sitzmöbel und Pflanzen reichten aus, um Nachbarn vor Ort zum Verweilen einzuladen – ohne den Konsumzwang eines Wirtsgartens. Die SPD griff die Idee 2021 auf, brachte sie in BA und Stadtrat ein. Ab Juni konnten alle Münchner Stadtterrassen beantragen. Auch 2022 wollen „Die Städtischen“ die Möbel am Eck Breisacher/Elsässer Straße wieder aufbauen. Der Stadtrat befasst sich im Frühjahr neu mit dem Thema.

JULI: Aus für Postbank-Laden

Wegen drastischer Mieterhöhung machte die Postbank- und Trafik-Filiale am Fasangarten zu. Laden-Inhaber Robert Niedermayer arbeitet nun im Gärtnerplatztheater, sein Mit-Pächter in der Kunsthalle.

Robert Niedermayer musste den Trafik-Laden aufgeben. Er arbeitet jetzt im Theater.

AUGUST: Fan-Ärger

Mehr Einschränkungen für Fußball-Anhänger vor und nach dem Spiel: Das drohte durch die neue Verordnung fürs Grünwalder Stadion. Der Stadtrat entschied sich schließlich für einen Kompromiss. Nun kann die Polizei theoretisch alle Spiele wie ein Risikospiel behandeln. Von den potenziell verschärften Maßnahmen sind Fan-Treffs wie Grünspitz oder Candidplatz allerdings ausgenommen.

Lesen sie hier den Hallo-Jahresrückblick 2021 für den Münchner Osten (3): Zukunft für die Hundewiese?

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Meistgelesen

Der letzte Rock’n’Roller: Musiker Paul Würges (85) wird in Haidhausen von der Bühne verabschiedet
München Südost
Der letzte Rock’n’Roller: Musiker Paul Würges (85) wird in Haidhausen von der Bühne verabschiedet
Der letzte Rock’n’Roller: Musiker Paul Würges (85) wird in Haidhausen von der Bühne verabschiedet
Telefonzelle vor der Philippuskirche wird zur Tauschbörse
München Südost
Telefonzelle vor der Philippuskirche wird zur Tauschbörse
Telefonzelle vor der Philippuskirche wird zur Tauschbörse
Beim Baden in der Isar: Junge Männer bewerfen Münchnerin mit Steinen ‒ weil sie ihre Pfiffe ignorierte
München Südost
Beim Baden in der Isar: Junge Männer bewerfen Münchnerin mit Steinen ‒ weil sie ihre Pfiffe ignorierte
Beim Baden in der Isar: Junge Männer bewerfen Münchnerin mit Steinen ‒ weil sie ihre Pfiffe ignorierte
Brand in Altenheim in Au-Haidhausen
München Südost
Brand in Altenheim in Au-Haidhausen
Brand in Altenheim in Au-Haidhausen

Kommentare