Gute Stimmung beim Fischessen

Landtags-Abgeordneter Hans-Ulrich Pfaffmann (3. v. l.) und Bezirksrat Dr. Mike Malm (ganz rechts) mit dem Münchner AWO-Geschäftsführer Jürgen Salzhuber (2.v.r.) sowie den Stadtrats-Mitgliedern Claudia Tausend (1.v.l.), Monika Renner (4.v.l.) und Nikolaus Gradl (5.v.l), dem BA-Fraktionsvorsitzenden Peter Scheifele (2.v.l.) und Dr. Dagmar Kaub-Wittemer. Foto: privat

Volles Haus und gute Stimmung gab es beim diesjährigen Aschermittwochs-Fischessen der SPD im Münchner Osten. Im voll besetzten Lokal „Schlösselgarten“ konnten die gut gelaunten Gäste nicht nur leckeren Fisch genießen, sondern auch die zünftige Stubenmusik der „Vadrahdn“. Redner des Abends waren der Landtags-Abgeordnete Hans-Ulrich Pfaffmann sowie der Stimmkreis-Vorsitzende und Bezirksrat Dr. Mike Malm.

Anwesend waren auch die Stadtrats-Mitglieder Claudia Tausend, Monika Renner, Nikolaus Gradl und Haimo Liebich, der Berg am Laimer BA-Vorsitzende Josef Koch und der SPD-Fraktionsvorsitzende im BA 13, Peter Scheifele. Gekommen waren außerdem Jürgen Salzhuber von der Münchner AWO, Rudi Sailer vom Münchner Gehörlosenverband sowie Vertreter der Sport- und Kleingartenvereine. In seiner Begrüßungsrede dankte Bezirksrat Malm den örtlichen Vereinen und Initiativen für ihre Arbeit. Er ging auch kurz auf die Neuwahl des Bundespräsidenten ein und mahnte: „Wir brauchen jetzt einen Präsidenten, der nicht nur für die oberen Zehntausend da ist, sondern auch für die kleinen Leute.“ Danach spannte Pfaffmann in seiner Rede einen Bogen von der Europa- bis zur Kommunalpolitik. Er forderte eine sozialverträgliche Pflegereform, einen gesetzlichen Mindestlohn und den Bau einer 2. Stammstrecke für die S-Bahn. Pfaffmann warf der Staatsregierung eine unseriöse Finanzpolitik vor, verwies auf das Debakel um die Landesbank und rief: „Wir brauchen einen Politikwechsel in Bayern!“

Auch interessant:

Meistgelesen

Beim Spielen versumpft: Schlammiger Feuerwehr-Einsatz an der Isar – 10-jähriger Bub versinkt bis zur Hüfte im Sumpf
Beim Spielen versumpft: Schlammiger Feuerwehr-Einsatz an der Isar – 10-jähriger Bub versinkt bis zur Hüfte im Sumpf

Kommentare