Das ändert sich 2020 am Tegernseer Platz und an der TeLa

Giesings neue Mitte

+
Noch dominieren die zweieinhalb Fahrspuren in nördliche Richtung den Tegernseer Platz. Bald soll es nur noch eine sein, dafür soll ein Radweg in jede Richtung entstehen.

Giesing – Barrierefreiheit, mehr Bänke und mehr Aufenthaltsqualität – Das Planungsreferat hat vorgestellt was sich in den kommenden Jahren im Giesinger Zentrum verändern wird

Das Giesinger Zentrum vom Tegernseer Platz entlang der Tegernseer Landstraße bis zum Ostfriedhof soll umgestaltet werden: Barrierefrei, mit mehr Bänken und mehr Aufenthaltsqualität. Anfang 2019 soll der Stadtrat über die verschiedenen Varianten entscheiden, wie sich die Flächenaufteilung am Tegernseer Platz und im nördlichen Bereich der Tegernseer Landstraße (bis zum Ostfriedhof) gestalten könnte.

Was sich die Bürger wünschen, konnten sie jetzt bei einer Infoveranstaltung des Planungsreferats äußern. „Dabei wurden wir vor allem darin bestätigt, wie wichtig Barrierefreiheit für die Giesinger ist“, erklärte Stadtdirektorin Ulrike Klar, die beim Planungsreferat für Stadtsanierung und Wohnungsbau zuständig ist. „Viele haben moniert, dass es auf dem Gehweg zu eng ist, um mit Rollstühlen zu wenden und dass es wenig Ampeln mit Blindensignal gibt.“ Dass sich das ändern wird, bekommt einstimmigen Applaus.

Ulrike Klar ist beim Planungsreferat für Stadtsanierung und Wohnungsbau zuständig.

Umstrittener ist die Frage, wie sehr man den Autoverkehr beschränken soll – zu Gunsten der Radfahrer und Fußgänger. „Auf der Veranstaltung herrschte der Tenor, dass den Bürgern Aufenthaltsqualität wichtiger ist als Stellplätze“, betont Stadtdirektorin Ulrike Klar. „Aber wir kennen auch Stimmen –vor allem aus dem südlichen Bereich des Bezirks, die Wert darauf legen, den Durchgangsverkehr zu erhalten.“ Eine Fußgängerzone oder eine verkehrsberuhigte Zone am Tegernseer Platz sei zwar möglich, momentan plant die Stadt nach Stadtratsvorgabe aber mit einer Fahrspur – statt bisher zweieinhalb Spuren – Richtung Norden. Auf der Tegernseer Landstraße bleibe jeweils eine Fahrspur in jede Richtun, ein Streifen würde für die Fahrradfahrer abgetrennt. „Am Tegernseer Platz müssen wir baulich extra Radwege schaffen“, erklärt Klar. Der Öffentliche Nahverkehr sei von der Umgestaltung nur insofern betroffen, als dass die Bushaltestellen wohl verlegt und auch barrierefrei gestaltet würden.

Ein wenig müssen die Giesinger aber noch auf ihr neues Herz warten. Wenn der Stadtrat sich für eine der Varianten entschieden hat, steigt erst das Baureferat in die Detailplanung ein. Klar rechnet nicht mit einem Baubeginn vor 2020.

M. Kowitz

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
Überklebt: Wie aus der Säbener über Nacht die Grünwalder Straße wurde
Überklebt: Wie aus der Säbener über Nacht die Grünwalder Straße wurde
Auguste-Kent-Platz: Jetzt sind die Bürger an der Reihe
Auguste-Kent-Platz: Jetzt sind die Bürger an der Reihe
Glück im Unglück: Feuerwehrmänner retten Insassen aus brennendem Reisebus in Giesing
Glück im Unglück: Feuerwehrmänner retten Insassen aus brennendem Reisebus in Giesing

Kommentare