Georg Prinz ist jetzt Ehrenpräsident

Der Förderverein für das Klinikum München-Bogenhausen hat in seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt.

Der Vereinsgründer und langjährige Vorsitzende Georg Prinz hatte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidiert. Er wurde von der Versammlung einstimmig zum Ehrenpräsidenten des Vereins gewählt. Die neu gewählte Vorsitzende, Stadträtin Christiane Hacker, dankte ihm für sein intensives Engagement, gratulierte ihm bei dieser Gelegenheit herzlich zu seinem 75. Geburtstag und stellte klar, dass sein Rat unverzichtbar ist und seine Ideen im Vorstand immer sehr willkommen sind. Als weitere Mitglieder des Vorstands wurden Professor Dr. Helge Topka, Dr. Anselm Reiners (beide stellvertretende Vorsitzende), Bruno Pichler (Schatzmeister), Markus Widrich (Schriftführer), Dr. Peter Wieland und Hans Hafner (Revisoren) gewählt. Dem neuen Vorstand steht ein Team von Beisitzern zur Seite, das ihn in allen Aufgaben tatkräftig unterstützt. „Die alten Ziele sind die neuen Ziele“ – das betonte die Vorsitzende in einer kurzen Einführung in die zukünftige Arbeit des Fördervereins. Es wird weiterhin die gefragten kostenlosen 1.-Hilfe-Kurse für Erwachsenen und Kinder (bei Großeltern und Tagesmüttern sehr beliebt) geben. Die öffentliche Vortragsreihe über medizinisch interessante Themen wird fortgesetzt, der Notarztdienst erfährt weitere Unterstützung, die Weiterbildung der Klinikbelegschaft und die Angebote der Selbsthilfegruppen für die Patienten werden gefördert. Der Förderverein wird immer wieder kleinere und größere Feiern des Klinikums mitgestalten und freut sich, dass er derzeit die Gelegenheit hat, die Fußballmannschaft des Klinikums mit Trikots zu sponsern. Das neueste Projekt wird eine regelmäßige ehrenamtliche Betreuung der Patienten sein. Unter dem Namen „OASE“ wird es derzeit vom Klinikum mit der Unterstützung des Fördervereins aufgebaut. Am 7. Oktober soll es der breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Abend wurde mit einem launisch-lustigen Vortrag über die Geschichte der Röntgenstrahlen abgerundet. Dr. Helmberger hat mit seiner charmanten und humorvollen Art die Zuhörerschaft begeistert. Nähere Einzelheiten über die Vereinsaktivitäten sind zu finden unter www.foerderverein-kmb.de.

Meistgelesen

Die Manns in Polling
München Südost
Die Manns in Polling
Die Manns in Polling
Verwirrte zeigt ihre nackte Brust – Frau randaliert am Münchner Ostbahnhof und attackiert Polizei 
München Südost
Verwirrte zeigt ihre nackte Brust – Frau randaliert am Münchner Ostbahnhof und attackiert Polizei 
Verwirrte zeigt ihre nackte Brust – Frau randaliert am Münchner Ostbahnhof und attackiert Polizei 
Kulturelles Sommerfest in der Au: Wir-Gefühl im Viertel stärken
München Südost
Kulturelles Sommerfest in der Au: Wir-Gefühl im Viertel stärken
Kulturelles Sommerfest in der Au: Wir-Gefühl im Viertel stärken
Bauern fürchten um ihr Land: Jetzt wollen sie die SEM auch im Nordosten stoppen
München Südost
Bauern fürchten um ihr Land: Jetzt wollen sie die SEM auch im Nordosten stoppen
Bauern fürchten um ihr Land: Jetzt wollen sie die SEM auch im Nordosten stoppen

Kommentare