1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Südost

Gefahrgut-Alarm am Bahnhof München-Ost ‒ Feuerwehr leitet Waggon aufs Havarie-Umweltgleis

Erstellt:

Von: Kristina Beck

Kommentare

Gefahrgut tritt aus einem Güterwagen am Rangierbahnhof München-Ost aus.
Gefahrgut tritt aus einem Güterwagen am Rangierbahnhof München-Ost aus. © Bundespolizei

Die Feuerwehr entdeckt Risse und Flüssigkeit bei einem Gefahrgut-Container auf dem Rangierbahnhof München-Ost und untersagt die Weiterfahrt.

München ‒ Am Rangierbahnhof München-Ost hat am Samstagnachmittag deutete ein Leck in einem Güterwaggon kurzzeitig auf eine Gefahrensituation hin. Feuerwehr und Umweltdienst konnten nach Begutachtung schnell Entwarnung geben.

Ein Triebwagenführer bemerkte nach Angaben der Bundespolizei beim Abstellen seines Güterzuges am Rangierbahnhof München-Ost gegen Mittag, dass aus einem Auflieger auf einem Güterwagen Flüssigkeit austritt.

Leck bei einem Gefahrengut-Wagen gefunden ‒ Feuerwehr München dichtet Stelle ab

Ein Wagenmeister begutachtete die undichte Stelle und informierte aufgrund der Gefahrguttafel-Kennzeichnung „UN3175/40“ (entzündbare feste Stoffe oder Gemische) die Berufsfeuerwehr München.

+++ Im Keller eines achtstöckigen Hauses an Josef-Danzer-Straße in Planegg bricht ein Brand aus. Polizei und Feuerwehr sind mehr als acht Stunden im Einsatz +++

Die Einsatzkräfte stellten anschließend zwei etwa 20 cm große Risse in einem Schüttgut-Container fest. Diese wurden abgedichtet. Die Feuerwehr ging davon aus, dass durch die beiden Lecks eine Mischung aus diversen Abfällen, unter anderem brennbare Stoffe sowie Schmelzwasser, ausgetreten war. Eine Weiterfahrt wurde deswegen untersagt.

Austritt von Flüssigkeit aus Güterwagen ‒ Bestand Gefahr für die Umwelt?

Der Notdienst des Güterzugtransporteurs kümmerte sich im Anschluss um den Abtransport. Der betroffene Wagon mit dem beschädigten Schüttgut-Container wurde auf das Havarie-Umweltgleis in den Umschlagbahnhof München-Riem gezogen.

+++ Schock-Moment in München: Acht Personen bleiben in Aufzug stecken ‒ Übliche Feuerwehr-Handgriffe helfen nicht +++

Durch den Vorfall wurde keiner der Bahnmitarbeiter beziehungsweise Einsatzkräfte von Feuerwehr oder Bundespolizei verletzt. Nach Einschätzung der Feuerwehr und des Umweltdienstes wurden Natur beziehungsweise Umwelt nicht verschmutzt.

Die Gleise 1‒15 des Rangierbahnhofes München-Ost waren eine knappe Stunde gesperrt, wodurch es zu Verspätungen bei vier Güterzügen kam.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare