Gartenschätze in Bogenhausen

Der letzte Sonntag im Juni hat inzwischen seinen festen Platz im Kalender der bayerischen Gartenfreunde: Am 28. Juni findet heuer – bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein – zum 11. Mal der Tag der offenen Gartentür statt.

Viele Gartenschätze blühen und gedeihen im Verborgenen. Sie sind meist privat und anderen Gartenliebhabern nicht zugänglich. Der Tag der offenen Gartentür ist jedes Jahr wieder eine Möglichkeit, Einblick in solche Paradiese zu bekommen. Bogenhauser Gärten Mit dabei sind in diesem Jahr auch zwei Gärten in Bogenhausen: das ÖBZ Ökologisches Bildungszentrum an der Englschalkiner Straße 166 und Gisela und Heinz Bürkert, Einsteinstraße 135. Der 400 Quadratmeter große Garten des Ökologischen Bildungszentrums ist in verschiedene Themenbereiche aufgeteilt, in denen es viel zu sehen, zu riechen und zu schmecken gibt. Gisela und Heinz Bürkert präsentieren eine Innenhofbegrünung im japanischen Stil mit Natursteinen, Kiesflächen, seltenen Gewächsen, Buchs- und Eiben-Formen, Integration mit Lofträumen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare