S-Bahn

Freistaat gibt grünes Licht für Zweite Stammstrecke

+
Die Zweite Stammstrecke braucht  eine dritte Röhre. Die Staatsregierung hat den neuen Plänen nun zugestimmt

Kabinett stimmt dritten Tunnel als Rettungsweg zu

Das bayerische Kabinett hat heute den Änderungen für die Zweite Stammstrecke zugestimmt. Die Bahn hatte ein neues Rettungskonzept erarbeitet. Zusätzlich zu den beiden Röhren für die Züge wird einen dritten Tunnel statt Rettungsschächte als Fluchtweg geben. Dies war nötig geworden, weil die Haltestellen am Ostbahnhof und am Marienhof verlegt werden mussten. 

Nach der Zustimmung durch die Staatsregierung muss die Bahn nun die Anträge beim Eisenbahn-Bundesamt stellen. Die Bahn geht davon aus, dass sich die Bauzeit durch die neuen Pläne nicht verlängern wird. Das unterirdische Graben mit den Bergbaumaschinen gehe relativ schnell, so eine Sprecherin. Inbetriebnahme der Zweiten Stammstrecke soll weiterhin 2028 sein. Auch die Kosten für das Projekt sollen nicht steigen. 

Auch interessant:

Meistgelesen

Letzte Runde im Russenrad?
Letzte Runde im Russenrad?
Feuerteufel auf großer Tour – Fünf Brände an einem Abend gelegt
Feuerteufel auf großer Tour – Fünf Brände an einem Abend gelegt
Aufregung in U-Bahn – Maskierter Mann mit Schaumstoffaxt
Aufregung in U-Bahn – Maskierter Mann mit Schaumstoffaxt
Kennen Münchner die Dult? – Stadt macht eine Umfrage zur Wahrnehmung des Volksfestes 
Kennen Münchner die Dult? – Stadt macht eine Umfrage zur Wahrnehmung des Volksfestes 

Kommentare