Freiräume und Lebensräume

„Platz da! Freiräume = Lebensräume“ lautet das Motto eines Stadtteil-Spaziergangs auf dem Platz „Zur Deutschen Einheit“ am Samstag, 2. Oktober, von 10 bis 13 Uhr.

Für mehr Grün in der Stadt, für mehr Platz zum Bewegen und Erholen, zum Aufschnaufen und Ausruhen – dafür engagieren sich viele Münchner Natur- und Umweltschutzvereine. Mit nur 30 Quadratmetern öffentlicher Grünfläche je Kopf der Münchner Bevölkerung ist die bayerische Landeshauptstadt heute schon das Schlusslicht unter den bundesdeutschen Großstädten. Die Stadtviertel im Nordosten Münchens sind noch etwas grüner – „noch“ bedeutet aber nicht „für alle Zeit“. Bürgerschaftliche Stadt-Spaziergänge zu ausgewählten Beispiels-Orten sollen den kreativen Raum für nützliche Gedanken freimachen: Wo können grüne Freiflächen geschützt und erhalten werden, wo könnten neue Lebensräume für Pflanzen, Tier und (natürlich auch) Menschen entstehen? Was wäre, wenn? Für den Stadtteil-Spaziergang mit Hege Wiedebusch, Ökodesigner und Künstler, ist keine Anmeldung erforderlich. Er ist rollstuhlgeeignet. Treffpunkt ist am S-Bahnhof Daglfing (S 8), Westseite der Schranke (beim Taxi-Stand).

Auch interessant:

Meistgelesen

Abschied vom Sterne-Restaurant
München Südost
Abschied vom Sterne-Restaurant
Abschied vom Sterne-Restaurant
„Früher war ich ihr Mann, nun ihre Frau“ – eine hollywoodreife Liebesgeschichte zum Valentinstag
München Südost
„Früher war ich ihr Mann, nun ihre Frau“ – eine hollywoodreife Liebesgeschichte zum Valentinstag
„Früher war ich ihr Mann, nun ihre Frau“ – eine hollywoodreife Liebesgeschichte zum Valentinstag
Er ist Obergiesings neuer Gottesmann
München Südost
Er ist Obergiesings neuer Gottesmann
Er ist Obergiesings neuer Gottesmann
So macht gesunde Ernährung Spaß
München Südost
So macht gesunde Ernährung Spaß
So macht gesunde Ernährung Spaß

Kommentare