Fränzchen: „Wir sind die Schönsten“

Beim Workshop „Wir sind die Schönsten“ in der Villa Stuck machen sich Jung und Alt ein eigenes Bild von und mit Medien.

Noch nie war der Einfluss der Medien auf das Selbstbild der Einzelnen so groß wie heute, noch nie individuelle Vorstellungen von Schönheit so deckungsgleich mit der Ikonografie der Produktwerbung: Der Sogwirkung der kommerziellen Bilder können sich weder Jung noch Alt entziehen. Anlässlich der Ausstellung „Mel Ramos. 50 Jahre Pop Art“ bietet „Fränzchen“, das Programm für Kinder und Jugendliche im Museum Villa Stuck zusammen mit dem JFF-Institut für Medienpädagogik für Jugendliche und Senioren den generationenübergreifenden Medienworkshop „Wir sind die Schönsten!“ an. Sich ein eigenes Bild machen von und mit Medien ist das Ziel des zweitägigen Kurses, das sich die Teilnehmer gemeinsam mit den Medienpädagogen Thomas Kupser, Jürgen Heinik, Sebastian Ring, Julia Arnold und Maria Rilz erarbeiten. Teilnehmen können 20 Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren sowie zehn Seniorinnen und Senioren ab 50 Jahren. Der Kurs findet am Dienstag, 31. August, und am Mittwoch, 1. September, jeweils von 10 bis 17 Uhr im Jugendzimmer und im Künstlergarten des Museums Villa Stuck statt. Anmeldungen sind unter anne.marr@muenchen.de oder telefonisch unter 455 55 49 möglich. Das Projekt findet im Rahmen von Generationen im Dialog – Mediale Brücken zwischen Jung und Alt statt und ist gefördert durch die Aktion Mensch. Mehr Informationen dazu unter www.GenerationenimDialog.de.

Auch interessant:

Meistgelesen

Neues Leichtathletik-Mekka nimmt Konturen an
München Südost
Neues Leichtathletik-Mekka nimmt Konturen an
Neues Leichtathletik-Mekka nimmt Konturen an
Blumen für ein vereinigtes Giesing
München Südost
Blumen für ein vereinigtes Giesing
Blumen für ein vereinigtes Giesing
Candidplatz: Unrat und Dreck unter der Brücke – wie das Baureferat helfen will
München Südost
Candidplatz: Unrat und Dreck unter der Brücke – wie das Baureferat helfen will
Candidplatz: Unrat und Dreck unter der Brücke – wie das Baureferat helfen will
Wo sollen die Kinder künftig kicken?
München Südost
Wo sollen die Kinder künftig kicken?
Wo sollen die Kinder künftig kicken?

Kommentare