Nächtlicher Großeinsatz der Berufsfeuerwehr

Flammen unter der Reichenbachbrücke

+
Ihr nächtlicher Spaziergang wurde überraschend unterbrochen, als Passanten Rauch und Flammen unter der Reichenbachbrücke entdeckten.

Au/Haidhausen – Loderndes Feuer und tiefschwarzer, aufsteigender Rauch hielt Anwohner, Passanten und Einsatzkräfte in der Nacht in Atem

Es war ein Schock für eine Gruppe von Fußgängern, die in der letzten Nacht (Mittwoch, 21.11.2018) die Reichenbachbrücke überqueren wollten. Ihr Spaziergang wurde überraschend unterbrochen, als sie tief schwarze Rauchschwaden bemerkten, die aus einem Bereich unterhalb der Brücke aufstiegen.

Glücklicherweise alarmierten sie umgehend die Feuerwehr. Denn bereits kurze Zeit später schlugen lodernde Flammen über die Brückenbrüstung.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr reagierten schnell. Zwei Trupps, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten und zwei C-Rohren, bekämpften den Brand von allen Seiten. Eine halbe Stunde später konnte Entwarnung gegeben werden. Die Flammen waren unter Kontrolle.

Nach ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass offenbar Obdachlosenbehausungen unterhalb der Brücke in Brand geraten waren.

Verletzt wurde niemand. Alle Bewohner konnten rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich evakuiert werden. Die gesamte Brücke wurde aus Sicherheitsgründen während der Löscharbeiten für Verkehr und Passanten gesperrt.

Auf welche Summe sich der verursachte Sachschaden beläuft, konnte vonseiten der Feuerwehr nicht beziffert werden. Auch die Brandursache ist derzeit unbekannt. Das zuständige Fachkommissariat der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr München/reb

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Rückenwind für SEM-Nordost: Nun doch grünes Licht für Münchens neues Mega-Viertel?
Neuer Rückenwind für SEM-Nordost: Nun doch grünes Licht für Münchens neues Mega-Viertel?
Er ist der neue Sheriff in der Au
Er ist der neue Sheriff in der Au
Waffen- und Nazi-Fund in Untergiesing
Waffen- und Nazi-Fund in Untergiesing
Beim runden Tisch zum Grünwalder Stadion-Ärger suchen Vereine, Stadt und Anwohner Lösungen
Beim runden Tisch zum Grünwalder Stadion-Ärger suchen Vereine, Stadt und Anwohner Lösungen

Kommentare