1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Südost

Mehrere Fälle von Brandstiftung in München ‒ Polizei befragt Anwohner heute nach Mülltonnen-Bränden in Giesing

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Polizisten befragen Anwohner.
Die Polizei München ermittelt nach Brandstiftung von Mülltonnen in Giesing und befragt am Donnerstag Anwohner. (Symbolbild) © Hendrik Schmidt/dpa

Nach mehreren Feuern in Mülltonnen mit Papier und Restmüll um den Tegernseer Platz, ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung und befragt am Donnerstag Anwohner.

München/Giesing - Die Polizei ermittelt nach mehreren Bränden von Mülltonnen und kündigt eine große Befragung von Anwohnern an.

Seit März 2022 und verstärkt seit Oktober 2022 wurde in der Gegend um den Tegernseer Platz in Giesing Container mit Papier- und Restmüll angezündet.

Die Mülltonnen waren in den meisten Fällen in Innen- und Hinterhöfen bzw. Durchgängen abgestellt, berichtet die Polizei. Die Brände fanden zudem häufig tagsüber, ab den Mittagsstunden, statt.

Brandstiftung in München: Polizei befragt Anwohner in Giesing am Donnerstag nach Mülltonnen-Bränden

Das Münchner Kommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Es wird von einem Schaden von mehreren zehntausend Euro ausgegangen.

Um weitere Spuren zu gewinnen, führt die Polizei am Donnerstag, ab ca. 18 Uhr, eine Befragung der Anwohner rund um den Tegernseer Platz durch.

Alle Wahrnehmungen in einem örtlichen und zeitlichen Zusammenhang mit diesen Straftaten können sehr wichtig sein, betont das Polizeipräsidium.

Im Kontext der Brandstiftungen werden die Anwohner zudem gebeten, aufmerksam zu sein und verdächtige Personen oder Situationen schnell der Polizei zu melden.

Polizei München sucht Zeugen

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare