1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Südost

Bogenhausen: "Girls Action" wird mit 10.000 Euro prämiert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Münchner Sportjugend hat beim Förderpreis „Integration durch Sport“ mit einem attraktiven Sportangebot gerade auch für junge Muslima den 1. Platz belegt. Ein Einstieg in den laufenden Kurs ist übrigens noch möglich.

Ziel des erstmalig ausgeschriebenen Sportintegrationspreises war es, der Münchner Sportlandschaft neue Impulse zu geben und das sportliche Angebotsspektrum der Stadt sozialer und attraktiver zu gestalten. Schulen, Sportvereine und Organisationen konnten sich in den Kategorien „Sport für Menschen mit Behinderung“ und „Integration von Migrantinnen und Migranten“ bewerben. Insgesamt hat die Stadt München jetzt knapp 90.000 Euro verliehen – laut Sportbürgermeisterin und Schirmherrin Christine Strobl der höchstdotierte Preis, den die Stadt München überhaupt vergibt: ein deutliches Zeichen der Stadt, welche immense Bedeutung der Integration beigemessen wird. Die Münchner Sportjugend (MSJ) wurde mit dem Projekt „Girls Action 2008“ in der Kategorie „Projekte oder Maßnahmen speziell für Migrantinnen“ mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Das integrative Konzept bietet Mädchen und jungen Frauen ab 15 Jahre in Bogenhausen/Englschalking die Möglichkeit, in einem geschützten Rahmen (in einer von außen nicht einsehbaren Halle), Sport zu treiben – besonders attraktiv daher für viele junge Muslima. Das Sportangebot will Freude an der Bewegung vermitteln und kann von den Teilnehmerinnen mitbestimmt werden. Die jungen Frauen treffen sich immer freitags von 16 bis 17.30 Uhr mit einer Sportlehrerin der MSJ in der Turnhalle an der Memeler Straße 53. Vorgesehen war eine Laufzeit von September 2008 bis April 2009. Dank des Preisgeldes kann das Programm aber nun verlängert werden. Des Weiteren wird eine Ausweitung in verschiedene Stadtteile geplant. Alle Mädels sind herzlich eingeladen, auch zu dem aktuell laufenden Projekt zu kommen. Es ist möglich, zweimal kostenlos reinzuschnuppern. Einfach bei der MSJ (Telefon 157 02-229) melden oder direkt vorbeischauen. Nähere Infos gibt es auch unter www.msj.de (Mädchen im Sport).

Auch interessant

Kommentare