300 Abenteurer gesucht

Im fünften Jahr in Folge veranstaltet „Keine Macht den Drogen“ auch in diesem Jahr wieder drei Adventure Camps.

Camp 1 findet vom 21. bis 23. Mai in Hohenbüchen in Ith (Niedersachsen) statt, Camp 2 vom 25. bis 27. Mai in Neuburg a. d. Donau (Bayern) und Camp 3 vom 28. bis 30. Mai in Neuburg a. d. Donau (Bayern). Mitmachen können 300 Jugendliche im Alter von 11 bis 15 Jahren, die ein Abenteuercamp der besonderen Art erleben wollen. Draußen in der Natur zelten, abends am Lagerfeuer neue Freunde kennen lernen, beim Klettern und Outdoor-Training eigene Grenzen überwinden, gemeinsam Abenteuer erleben und Spaß haben: Die Teilnehmer erwarten spannende Aktionen. Bei den sportlichen Aktionen und kreativen Aktivitäten geht es uns nicht um Höchstleistungen, sondern vielmehr darum, jedem Einzelnen in der Gruppe die Möglichkeit zu geben, eigene Grenzen zu erkennen und zu überwinden. Die Veranstalter setzen bei ihren Adventure Camps auf die frühzeitige Förderung von Kreativität, Teamfähigkeit sowie Eigeninitiative und -verantwortlichkeit. Eingebunden in erlebnispädagogische Elemente werden die Jugendlichen spielerisch für die Themen Sucht, Drogen und Gewalt sensibilisiert. Bei der praktischen Durchführung der Camps messen wir dem großen Einfluss, den Jugendliche in ihrem Sozialisations- und Entwicklungsprozess aufeinander ausüben, eine besondere Bedeutung zu (Peer-Education). Daher wählen sie aus den Adventure Camp-Teilnehmern 25 besonders engagierte Jugendliche aus, die sie zu unserem weiterführenden Leadership Programm im Herbst einladen. Im Rahmen dieses Programms werden die Teilnehmer durch Vorträge, Workshops und Gruppenarbeiten besonders geschult. Die Teilnahme inklusive spannendem Programm, Unterbringung in Zelten, Vollverpflegung sowie An- und Abreise per Bus und Bahn von deutschlandweiten Sammelpunkten ist kostenlos. Anmeldungen sind noch bis zum 30. April über das Online-Anmeldeportal unter www.kmdd.de möglich.

Auch interessant:

Meistgelesen

Villa von Margot Hielscher in München weicht Millionenbau – Neffe und Anwohner sind verärgert
München Südost
Villa von Margot Hielscher in München weicht Millionenbau – Neffe und Anwohner sind verärgert
Villa von Margot Hielscher in München weicht Millionenbau – Neffe und Anwohner sind verärgert
Entsteht in Giesing bald ein Kultur- und Begegnungszentrum?
München Südost
Entsteht in Giesing bald ein Kultur- und Begegnungszentrum?
Entsteht in Giesing bald ein Kultur- und Begegnungszentrum?
Radfahrerin missachtet Vorfahrt - es kommt zum Zusammenstoß mit einem zivilen Polizeifahrzeug
München Südost
Radfahrerin missachtet Vorfahrt - es kommt zum Zusammenstoß mit einem zivilen Polizeifahrzeug
Radfahrerin missachtet Vorfahrt - es kommt zum Zusammenstoß mit einem zivilen Polizeifahrzeug
Die Einsamkeit der Primzahlen
München Südost
Die Einsamkeit der Primzahlen
Die Einsamkeit der Primzahlen

Kommentare