Ein Abend der Zugaben

Im Januar lädt die Städtische Sing- und Musikschule zu drei Konzerten in ihren Festsaal in der Neuberghauser Straße 11 ein.

Am Freitag, 22. Januar, um 19 Uhr gibt die „Studienvorbereitende Abteilung“ der Städtischen Sing- und Musikschule unter der Leitung von Hans Peter Pairott ihr zweites Konzert. Schülerinnen und Schüler spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Carl Maria von Weber, Henri Dutilleux, Francis Poulenc und Wolfgang Amadeus Mozart. „Encore“ – ein Abend der Zugaben“ heißt das Motto am Dienstag, 26. Januar, um 20 Uhr beim Einweihungskonzert für den neuen Festsaal-Flügel unter der Leitung von Hans Peter Pairott. Am Mittwoch, 27. Januar, um 18 Uhr musizieren Lehrkräfte der Städtischen Sing- und Musikschule: Masha Ilyashov, Klavier, und Daniel Nodel, Violine, spielen Werke von Johannes Brahms und Claude Debussy. Der Eintritt zu diesen Konzerten ist frei. Außerdem findet am Sonntag, 31. Januar, im Gasteig, Carl-Orff-Saal, das große Faschingskonzert der Städtischen Sing- und Musikschule statt. Beginn ist um 17.30 Uhr. Orchester, Chöre, Kindermusiktheater, Solistinnen und Solisten musizieren unter dem Motto: „Singen, Spielen und Lachen“. Die Leitung haben Gerhard Prinz und Bernhard-Ludwig Reiser. Für diese Veranstaltung beträgt der Eintritt einschließlich der Vorverkaufs- und Systemgebühr für Erwachsene 11 Euro, für Kinder, Studierende und Behinderte 8 Euro. Die Eintrittskarten sind über München Ticket GmbH, Glashalle – Gasteig oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Telefonische Reservierung unter 54 81 81 81.

Auch interessant:

Meistgelesen

Brauerei statt Tankstelle –Oberbürgermeister Reiter dafür
Brauerei statt Tankstelle –Oberbürgermeister Reiter dafür
Pfarrer will Münchner durch Spirituose für den Gottesdienst begeistern
Pfarrer will Münchner durch Spirituose für den Gottesdienst begeistern
„Früher war ich ihr Mann, nun ihre Frau“ – eine hollywoodreife Liebesgeschichte zum Valentinstag
„Früher war ich ihr Mann, nun ihre Frau“ – eine hollywoodreife Liebesgeschichte zum Valentinstag
Bürgerinitiative „Bahntunnel Jetzt“ – Podiumsdiskussion nun verschoben
Bürgerinitiative „Bahntunnel Jetzt“ – Podiumsdiskussion nun verschoben

Kommentare