Szenekneipe muss schließen

Isarvorstadt

Hiobsbotschaft für Nachtschwärmer: Das X-Cess muss schließen. „Der Mietvertrag wurde zum 31. April gekündigt“, bestätigt eine Sprecherin der Hausverwaltung. Über die Gründe wollte sie sich nicht äußern. Das X-Cess hatte immer wieder mit Anwohnerbeschwerden zu kämpfen. Erst seit einige Jahren führt der skurrile Kneipier Isi die kleine Boazn an der Kolosseumstraße. In dieser Zeit ist die ehemalige Dönerbude zum Absturz-Laden Nummer eins in München avanciert – ein rettender Anker für diejenigen, die nach der letzten Location noch eine allerletzte suchen. 2005 wurde sie von „Münchenblogger“ zur Kneipe des Jahres ernannt. Denn hier dürfen Gäste schon mal auflegen und werden von Isi neben Bier und seinem berühmten bayersichen Champagner mit einem überschwänglichen „Buuubii! Süüsssssiiiiee!“ begrüßt. das

Auch interessant:

Meistgelesen

Eislaufen auf der Wiesn? Münchner Politiker fordern Schlittschuhbahn zu Füßen der Bavaria
Eislaufen auf der Wiesn? Münchner Politiker fordern Schlittschuhbahn zu Füßen der Bavaria

Kommentare