Ist die Sollner Post in Gefahr?

Wolfram Dürbeck hat Angst, dass die Post dicht macht. Foto: Schmitt

Anwohner sind entsetzt: Die Filiale an der Herterichstraße soll schließen

Solln Es ist ein wahrer Schock für alle Sollner: Macht die Postbank-Filiale an der Herterichstraße 103 bald dicht? Nach Hallo München-Informationen hat im Haus ein Eigentümerwechsel stattgefunden, der neue Besitzer will die Räume anderweitig nutzen. Die Post müsste dann ausgelagert werden ­– zumindest übergangsweise. Vor allem für die älteren Sollner ist das unfassbar: „Ich kann doch nicht bis zum Neurieder Kreisel laufen, um ein Päckchen abzuholen“, empört sich eine Dame. „Die Post hier hat ein riesiges Einzugsgebiet. Vor allem am Samstagvormittag stehen die Leute bis auf die Straße. Es gibt weit und breit keine andere Filiale mehr“, sagt eine andere Frau entrüstet. In der Tat: Die beiden nächstgelegenen Postbank-Filialen befinden sich erst an der Neurieder Straße und am Harras (s. Kasten). Angst um seine „Hauspost“ hat auch Wolfram Dürbeck. Seit 1966 wohnt der 77-Jährige am Alfred-Kubin-Weg, nur einige Gehminuten von der Post entfernt. Dürbeck schätzt diese Nähe – und vor allem das freundliche Personal: „Die sind so hilfsbereit hier.“ Der Rentner hat von etwaigen Plänen, die Post zu schließen, in der jüngsten Eigentümerversammlung seines Hauses erfahren und sofort Alarm geschlagen. „Ich habe versucht, etwas herauszubekommen, aber bisher leider ohne Erfolg“, so der Sollner. Andere wissen mehr: Ein Mann berichtet, dass das Gebäude abgerissen und durch einen Neubau mit Büros und Wohnungen ersetzt werden soll. „Ich habe gehört, dass die Verteilstation und die Geschäftspost dann raus müssen“, sagt der Mann. Auf Hallo München-Anfrage bestätigt man bei der Postbank die Befürchtungen der Sollner: „Der neue Eigentümer möchte dort etwas anderes einrichten“, sagt eine Pressesprecherin. Sie betont: „Wir aber wollen, dass die Post in diesem Haus bleibt und stehen mit den neuen Eigentümern in Verhandlungen.“ Wer die neuen Hausbesitzer sind, ist aber nicht bekannt. „Die wechseln ständig“, sagt Maria Richter-Beck, die Eigentümerin des Nachbargebäudes. Jetzt will sich auch der zuständige Bezirksausschuss 19 (BA) der Sache annehmen. „Mich hat ein Bürger angerufen“, sagt Viertelchef Hans Bauer. Er verspricht: „Wir werden das Thema in der nächsten Sitzung im September behandeln.“ Hoffentlich ist es dann nicht zu spät. D. Schmitt Hier finden Sie Leistungen der Post Filialen bieten einen umfassenden Service aus Post, Briefmarken, Paketen und Bank. Postbank-Filialen gibt es in der Herterichstraße 103, Neurieder Straße 6, Hofmannstraße 15 und Am Harras 2. Verkaufsstellen bieten Briefmarken und Pakete. Verkaufsstellen: Machtlfinger Straße 4, Friedastraße 25 und Boschetsrieder Straße 118. Packstationen sind Paketautomaten der DHL (Tochter der Deutschen Post). Kunden können dort Pakete, Päckchen, Großbriefe, Maxibriefe, Bücher- und Warensendungen abholen und einwerfen. Packstationen im Münchner Süden finden Sie in der Herterichstraße 103, in der Meglingerstraße 31 und in der Machtl- finger Straße 4 (Paketbox).

Auch interessant:

Meistgelesen

Eislaufen auf der Wiesn? Münchner Politiker fordern Schlittschuhbahn zu Füßen der Bavaria
Eislaufen auf der Wiesn? Münchner Politiker fordern Schlittschuhbahn zu Füßen der Bavaria

Kommentare