Die etwas andere Schaufensterpuppe

Gerade nochmal gut gegangen! Pkw landet im Schaufenster

+
Unfassbar! Münchner verursacht Höllenfahrt und landet dann im Schaufenster.

Solln- 83-jähriger Münchner verwechselt an seinem PKW Gas mit Bremse - Mehrere Verletzte

Ein 83-jähriger Münchner, welcher mit seiner 79-jährigen Ehefrau im Auto saß, wollte mit seinem Pkw aus einer Parklücke ausparken und fuhr dabei gegen einen stadteinwärts fahrenden Kleintransporter, der von einem 62-jährigen Münchner gelenkt wurde. 

Der Fahrer verwechselte Gas und Bremse, beschleunigte daraufhin, fuhr über den Gehweg, rammte einen Fahrradständer, wobei er zwei Fahrräder beschädigte. 

Außerdem fuhr er gegen einen Paketautomaten. Erst ein Schaufenster einer Postfiliale brachte ihn zum Stehen. Der Automat traf eine vorbeigehende 78- jährige Passantin. Diese wurde dabei schwer verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. 

Die 79-jährige Beifahrerin des Fahrzeuglenkers wurde im Fahrzeug eingeschlossen und musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Der 83-jährige kam mit leichten Verletzungen ebenfalls in eine Münchner Klinik. Ein Ehepaar (beide 34 Jahre alt) wurden durch den Unfall ebenfalls verletzt und kamen zur ambulanten Behandlung in ein Klinikum. 

Der Unfallwagen des Münchners musste durch die Feuerwehr aus dem Schaufenster der Postfiliale geborgen werden. Diese wurde schwer beschädigt. Der Pkw des 83-Jährigen wurde ebenfalls schwer beschädigt. Der Kleintransporter wurde leicht beschädigt. 

Aufgrund des Verkehrsunfalls kam es zu kurzfristigen Verkehrssperrungen in diesem Bereich, die trotzdem lediglich zu geringen Verkehrsbehinderungen führten.

Polizei/se

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare