Süß & sexy – so wird der Sommer

Münchner Star-Designer Marcel Ostertag zeigt uns die neuen Mode-Trends

Isarvorstadt Marcel Ostertag (kl. Foto) hat es geschafft: Binnen weniger Jahre avancierte der Isarvorstädter zu einem der bekanntesten Designer in der internationalen Modeszene. In seinem Laden an der Münchner Rumfordstraße setzt er neue Trends: für ein hochkarätiges Publikum in der ganzen Welt – und jetzt auch exklusiv für unsere Leser. In „Hallo München“ verrät der Nachwuchsdesigner, wie modisch der Sommer wird: „Verspielt und mädchenhaft, aber dennoch sexy und elegant“, wie Ostertag sagt. Seine Inspiration: „Die Leichtigkeit der späten 70er.“ Eigentlich wollte Marcel Ostertag Ballett-Tänzer werden. Doch eine Knieoperation ließ den Traum zerplatzen – und einen noch größeren wahr werden: Ostertag wurde zum Shooting-Star der Modeszene. Sein Erfolgsrezept? Ein kreativer Geist und eine ordentliche Portion Fleiß: „Man muss sich oft ganz neu erfinden, Ideen haben, sich verändern“, sagt der 29-Jährige. „Das ist harte Arbeit.“ Schon während seines Modedesign-Studiums in Londen arbeitete der Modeschöpfer aus dem Glockenbachviertel mit namhaften Designern wie Paul Smith und Burberry zusammen. Trotz seiner internationalen Erfolge ist Ostertag seiner Heimatstadt München immer treu geblieben: „Meine Familie kommt ursprünglich aus München, ich liebe diese Stadt.“ Daniela Schmitt Rüschen und Federn: Zurück in die 70er Fließende Stoffe und leuchtende Farben liegen diesen Sommer absolut im Trend. Klassische Formen kombiniert Ostertag mit kleinen Details, wie Raffungen, Falten, Rüschen, Federn oder Perlen. Hallo-Volontärin Daniela Schmitt (Foto, li.) trägt ein rotes Seidentop (279 Euro), ihre Freundin Annica ein beiges Seidenkleid (379 Euro) – beide werden mit „Schluppenschleifen“ am Hals gebunden. „Die Kleider sind verspielt, aber trotzdem ladyhaft“, erklärt der Designer. Schon lange beschäftigt er sich mit den 70er- Jahren. Für diese Kollektion hat er massenhaft Bücher gewälzt – über Architektur, Gesellschaft und Mode dieser Zeit. „Fasziniert hat mich die Leichtigkeit der damaligen Mode“, sagt er. Sommerlich, sexy und farbenfroh also – aber: „Wichtig ist die Kombination mit Schwarz“, betont er. So wird der bunte Blickfang erst richtig in Szene gesetzt. Taschen – das i-Tüpferl des Outfits Nichts geht ohne das passende Accessoire. Und hier hat Frau die Qual der Wahl. Die rote Abendtasche (290 Euro) ist der perfekte Begleiter an einem eleganten Abend. Das Kosmetikköfferchen (240 Euro) fliegt mit auf einen Kurztrip. Der Clou an Ostertags Taschen-Kollektion liegt auch hier in den 70ern: „Ich habe mich von den Schultaschen aus dieser Zeit inspirieren lassen.“

Auch interessant:

Meistgelesen

Kicken über den Dächern: Sportplatz auf dem Bellevue di Monaco eröffnet
Kicken über den Dächern: Sportplatz auf dem Bellevue di Monaco eröffnet
Zu Flatz aufs Dach – eine Schau!
Zu Flatz aufs Dach – eine Schau!
München: Verkehrsunfall auf Grünwalder Brücke – Pkw gerät auf Gegenspur
München: Verkehrsunfall auf Grünwalder Brücke – Pkw gerät auf Gegenspur

Kommentare