Architekten legen los

Spatenstich für die Interims-Philharmonie

Bald wird die Interims-Philharmonie das Stadtbild in Sendling prägen.
+
Bald wird die Interims-Philharmonie das Stadtbild in Sendling prägen.

Sendling - 2019 ist es endlich soweit: Der offizielle Start der Bauarbeiten für die Interims-Philharmonie wird mit dem ersten Spatenstich besiegelt

Die Philharmonie und die bestehende Trafohalle sollen als „Zwillingsbauten“ das Herzstück des Standortes bilden.

1800 Sitzplätze, außerdem Bars und Garderoben: So soll sich die Philharmonie in Sendling ab Herbst 2020 präsentieren. Die Architekten gmp International sowie der Akustiker Yasuhisa Toyota, der auch für die Hamburger Elbphilharmonie verantwortlich zeichnet, haben den Zuschlag erhalten. Die Philharmonie und die bestehende Trafohalle sollen als „Zwillingsbauten“ das Herzstück des Standortes bilden. 

Ein lichtdurchflutetes Foyer für das Gebäude ist von den Architekten geplant.

Spatenstich soll 2019 sein, rund ein Jahr später können alle Institutionen auf das Sendlinger Areal ziehen. Von der Philharmonie über die Volkshochschule bis zur Bibliothek wird alles in den Interims-Gebäuden untergekommen. Allerdings teilweise in abgespeckter Form: „Das Magazin der Bibliothek wird ausgelagert“, sagt Gasteig-Sprecher Michael Amtmann zu Hallo. Die Gasteig-Sanierung in Haidhausen soll 2025/26 fertig sein. in

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner zieht plötzlich eine Pistole in einer Autowerkstatt – Mit dem Mut der Arbeiter hat er nicht gerechnet
Münchner zieht plötzlich eine Pistole in einer Autowerkstatt – Mit dem Mut der Arbeiter hat er nicht gerechnet
Diversity Jugendzentrum: 1400 Vereinsmitglieder aber Räume dürfen nur 30 Personen nutzen
Diversity Jugendzentrum: 1400 Vereinsmitglieder aber Räume dürfen nur 30 Personen nutzen
Mehr Diversity an der Blumenstraße 
Mehr Diversity an der Blumenstraße 

Kommentare