Münchens Sportler greifen an - mit Viertelübersicht

Neubau-Offensive: Zwei neue Hallen in Hadern und Sendling-Westpark

+
Der SV München von 1880 an der Tübinger Straße plant den Bau einer Dreifachturnhalle, außerdem wird der Fußballplatz umgebaut.

In der Stadt gibt es zu wenige Turnhallen und Freiflächen für den Vereinssport. Doch das soll sich ändern: Was im Münchner Westen geplant ist

Das Gebäudes des TSV Großhadern.

Der TSV München-Großhadern von 1926 will zusammen mit dem Kleinen privaten Lehrinstitut Derksen eine Zweifachsporthalle errichten. Diese soll auf dem Gelände des TSV Großhadern (kl.Foto) an der Heiglhofstraße 25 / Waldgartenstraße 20 gebaut werden. „Ziel ist es, die derzeit verfügbaren, bei weitem nicht ausreichenden Hallenkapazitäten den Betrieb der zehn Abteilungen auszuweiten und zugleich die stetige Nachfrage nach weiteren Sportangeboten zu bedienen“, erklärt Klaus Ablaßmeier vom TSV. Der aktuelle Terminplan sieht eine Bauphase von Sommer 2019 bis Herbst 2020 vor.

Auch der Sport-Verein München von 1880, ansässig in der Tübinger Straße 10, will sich vergrößern. Geplant sei der Bau einer Dreifachturnhalle, außerdem soll der Haupt-Fußballplatz umgebaut werden – genauere Angaben kann Heike Glasl vom SV 1880 aber noch nicht machen. Aktuell hat der Verein 2200 Mitglieder. „Sowohl in der Abteilung Karate als auch beim Kinderturnen haben wir einen Aufnahmestopp“, erklärt Glasl. „Unsere bisherigen Hallen sind vollständig ausgelastet.“ Mit dem Bau einer neuen Halle erhoffe man sich, in allen Sportarten mehr Zeiten anbieten zu können und das Angebot zu erweitern. Vor allem die Handballabteilung soll profitieren, denn in der bestehenden Halle sei die Austragung von Spielen auf Grund der Maße nicht möglich. „Mit der neuen Halle kann der Handballsport wieder so aufleben, wie das vor zehn Jahren noch der Fall war und eine der stärksten Abteilungen im SV 1880 werden“, sagt Glasl. dbo

Probleme und Pläne des SV Laim

Vor acht Jahren hat der SV Laim in Kooperation mit der privaten Lukas Schule an der Riegerhofstraße eine Dreifachsporthalle sowie einen Kunstrasenplatz gebaut. „Seitdem haben wir einen enormen Zuwachs an Mitgliedern erfahren. 2010 hatten wir 1100 Mitglieder, heute sind es mehr als 2800“, sagt Vorstand Gerhard Meier. In manchen Sportarten hätten sie wieder die Kapazitätsgrenze erreicht, weitere Sportarten, wie beispielsweise Tischtennis, könnten sie gar nicht anbieten. „Wir planen, gemeinsam mit der Lukas-Schule, die Hallenkapazität auf ein unmittelbar anschließendes Grundstück zu erweitern.“ Da man sich aber noch in der Phase des Bebauungsplanverfahrens befinde, könnten noch keine konkreteren Aussagen getroffen werden.

FTM Blumenau: Kaum Angebote für Kinder

Beim FTM Blumenau ist die Kapazität Sport für Kinder anzubieten, sehr eingeschränkt. „Wir sporteln in den städtischen Schulturnhallen. Das Problem ist, dass wir erst ab 17 Uhr, oder bei weiterführenden Schulen ab 18 Uhr in die Hallen dürfen“, sagt Christine Rygol vom FTM Blumenau. „Denn gerade die jüngeren Kinder können so spät am Abend nicht mehr zum Sport gehen.“ Eine eigene Halle sei bisher noch nicht im Gespräch gewesen. „Denn wenn, dann wäre nur eine Dreifachhalle sehr gut und dann bleibt die Frage nach dem Grundstück in unserer Gegend und die nach dem nötigen Kleingeld.“ Die steigenden Fixkosten, aber auch die für den Spielbetrieb seien problematisch.

Die Referentin für Bildung und Sport, Beatrix Zurek hat mit Hallo über die geplanten Projekte gesprochen.

So viel Platz hat der Sport in der Stadt: Die große Übersicht

Weitere geplante Bauprojekte in München

Im Münchner Süden: S anierungen in der Denkmalschutz-Halle und mehr Fläche

Das Würmtal setzt auf neue Angebote im Freien

Neubau-Offensive im Osten: Der TS Jahn bekommt sein Gebäude

Alles neu – nicht nur die Grundschule in Schwabing

Die Pläne im Norden: Raumnot, Sportcampus und Weißblau-Allianz

Kunstrasen und neue Spielersuche in Nymphenburg

Kunstrasen und Handballer in Allach sind am Limit

Neue Heimat für die Schützenvereine in Lochhausen und Inklusionsteam in Pasing

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tragischer Todesfall: TSV veranstaltet Benefizspiel zu Ehren von Mario Falcan
Tragischer Todesfall: TSV veranstaltet Benefizspiel zu Ehren von Mario Falcan
Schluss mit (Dauer)Parken: BA will Grünstreifen in Thalkirchen schützen lassen
Schluss mit (Dauer)Parken: BA will Grünstreifen in Thalkirchen schützen lassen
Vom Elektroauto zur Subkultur: Drei Macher, 1000 Ideen – zu Besuch bei den Hahns
Vom Elektroauto zur Subkultur: Drei Macher, 1000 Ideen – zu Besuch bei den Hahns

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.