Vereinter Südpark? 

Sendlinger Wald: Stadträte fordern Fuß- und Radweg statt Straße

+
Diese Straßen wären von einer Entsiegelung oder einem Fahrverbot betroffen.

Raus mit den Autos: Geht es nach den Grünen im Stadtrat soll die Straßentrennung im Südpark vollständig aufgehoben und für Radfahrer und Fußgänger ausgebaut werden.

Sendling/Sendling-Westpark – Vorbild Englischer Garten: Jetzt wollen die Rathaus-Grünen den Südpark – auch „Sendlinger Wald“ genannt – vereinen. Dieser werde derzeit von einem Straßenkreuz zerschnitten, das „dessen Qualität erheblich mindert“. 

Ihre Forderung: Die Inninger Straße und die Zielstattstraße sollen im Bereich des Parks entsiegelt und zu einem Fuß- und Radweg umgestaltet werden. Außerdem soll die Höglwörther Straße vom Surheimer Weg in Richtung Südwesten für den Autoverkehr gesperrt und in einen Fuß- und Radweg mit Bustraße umgewandelt werden.

Paul Bickelbacher, der Initiator des Antrags, sieht darin nur Vorteile: „Die großen neuen Wohnbauflächen in Obersendling erfordern als Pendant große zusammenhängende Grün- und Erholungsbereiche. Zudem würde eine neue attraktive Radroute entstehen.“

Thorsten Vogel, Sprecher des Planungsreferats, erklärt, dass es zu einer Sperrung der Höglwörther Straße bisher seitens des Referats keine Überlegungen gegeben habe. Man werde sich aber nun mit der Fragestellung auseinandersetzen.

Daniela Borsutzky und Sophia Oberhuber

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mit Petition zur Modernisierung: Unterschriften sollen Kletteranlage retten
Mit Petition zur Modernisierung: Unterschriften sollen Kletteranlage retten
Erst schrie er Nazi-Parolen – Dann griff er die Polizei an
Erst schrie er Nazi-Parolen – Dann griff er die Polizei an

Kommentare