Punktesammler ohne Führerschein

Polizeikontrolle während der Fahrstunde – Drogenkonsum

+
Der Drogenschnelltest war positiv.

Bereits zwei Punkte, aber noch keinen Führerschein – das hat sich der Fahrschüler wohl anders vorgestellt ...

Sendling – Den Führerschein zu machen ist eine kostspielige Angelegenheit. Aber dieser Fahrschüler bezahlt jetzt doppelt ...

Er hatte auffällige gerötete und glasige Augen

Am Freitag, 28. Juni, gegen 13:15 Uhr, kontrollierten zivile Beamte der Verkehrspolizeiinspektion in der Lindenschmittstraße einen Pkw einer Fahrschule. Bei der Kontrolle fielen den Beamten die geröteten und glasigen Augen des 18-jährigen Fahrschülers auf.

Der Drogenschnelltest war positiv

Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief positiv und deutete auf den Konsum von Cannabis hin. Der Fahrschüler gab an, dass er am Vorabend einen Joint geraucht habe. Zur Durchführung einer toxikologischen Untersuchung wurde beim Fahrer eine Blutentnahme im Institut für Rechtsmedizin durchgeführt.

Ohne Führerschein, aber schon Punkte

Er muss nun mit einer Geldbuße von 500 Euro, zwei Punkten im Fahreignungsregister und einem Fahrverbot rechnen.

Die Münchner Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass das Führen eines Kraftfahrzeuges unter Alkohol- und Drogeneinfluss eine der häufigsten Hauptunfallursachen bei Verkehrsunfällen mit getöteten und schwerverletzten Verkehrsteilnehmern darstellt.

Polizei München

Lesen Sie hier die News aus Münchens Vierteln

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verkehrszeichen bei Einparken umgestoßen – Fahrer verletzt Fußgängerin und flüchtet
Verkehrszeichen bei Einparken umgestoßen – Fahrer verletzt Fußgängerin und flüchtet
OB Dieter Reiter: "Wir haben zu spät und nicht genügend kommuniziert"
OB Dieter Reiter: "Wir haben zu spät und nicht genügend kommuniziert"
FCC Wacker: 20-jähriges Jubiläum – Eigentor für Firmen?
FCC Wacker: 20-jähriges Jubiläum – Eigentor für Firmen?
Aus für 60er-Bunker? –Lokalpolitiker fordern anderweitige Nutzung  
Aus für 60er-Bunker? –Lokalpolitiker fordern anderweitige Nutzung  

Kommentare