Geburtstagsfeier im Westpark

Freiwillige Feuerwehr Sendling: Seit 150 Jahren Feuer und Flamme – Großes Fest zum Jubiläum

+
Patricia Calina engagiert sich schon lange bei der Feuerwehr. In Hallo gibt die 20-jährige einen Einblick in ihren Alltag. Warum bei Zugunglücken zuerst nach den Füßen gesucht wird, wie die Wehr ihr Jubiläum feiert...

Ein Brand im Gemeindehaus 1869 war die Geburtsstunde der Freiwilligen Feuerwehr Sendling. Am Samstag, 29. Juni, brennt hoffentlich nur der Grill – dann wird das 150-jährige Bestehen gefeiert.

Sendling – Das Piepsen der Einsatzmelder reißt aus dem Schlaf, unterbricht das Meeting oder stört den Abend mit Freunden. Etwa 40 Mitglieder umfasst die Freiwillige Feuerwehr Sendling. Sie alle opfern Freizeit, um anderen Menschen im Notfall das Leben zu retten. Seit sieben Jahren ist Patricia Calina ein Teil der Institution, die in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen feiert.

Ein Feuer im Gemeindehaus im Jahr 1869 war die Geburtsstunde des Vereins: Gelöscht werden konnte vorerst nicht, weil sich der Schlüssel zur Löschvorrichtung in den Taschen des Ökonomiebaumeisters befand. Der wiederum genoss einen Abendschoppen im „Stiefelwirt“. Ein Bote machte sich per Pferd auf dem Weg, um den Schlüssel zu holen. All das dauerte zu lange, das Gemeindehaus brannte aus – und am 22. Juni gründeten Bürger die Freiwillige Feuerwehr Sendling.

„Ich vertraue den anderen mein Leben an“

Calina ist 20 Jahre alt und studiert Literaturwissenschaft. Sie mag Bücher, hört den Rapper Casper, arbeitet im Theater – und ist eine von fünf Frauen bei der Freiwilligen Feuerwehr Sendling: „Es ist fast wie eine Familie. Ich vertraue den anderen mein Leben an und auch die 45-jährigen Zwei-Meter-Männer vertrauen mir ihr Leben an.“ Diese Kameradschaft begeisterte sie von Anfang an. Seit sie mit 14 Jahren einfach einmal bei der Feuerwehr „vorbeischaute“ – und blieb.

Literaturstudentin Patricia Calina ist seit sieben Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Im Gegensatz zu 1869 findet man heute in der Zillertalstraße keine Pferde und Ökonomiebaumeister, dafür moderne Technik: Über acht Einsatzfahrzeuge verfügt die Abteilung. Eines hat sich aber in 150 Jahren nicht verändert: Der Verein stützt sich auf Menschen, die sich freiwillig für andere engagieren. „Vor ein paar Jahren hatten wir eine Gasexplosion. Jemand hätte ausziehen müssen, deshalb hat er die Wohnung angezündet“, berichtet Calina von einem Einsatz während ihrer Schulzeit.

Diese Geschehnisse beunruhigen die Vereinsmitgieder

Viel diskutiert werde in den Reihen der Feuerwehrler auch Gewalt gegen Einsatzkräfte. Gegen sie persönlich habe Calina das noch nicht erlebt. An Silvester seien in der Innenstadt aber Böller unter das Feuerwehrauto geworfen worden: „Wir waren nur da, um notfalls zu helfen.“

Ihren ersten Einsatz mit 18 Jahren wird die Studentin wohl nie vergessen. Der Amoklauf am Olympia-Einkaufszentrum: „Wir wurden während dem Anschlag zum Glück nur zu Einsätzen in der Innenstadt gerufen. Es hieß, dass sie da jetzt schießen. Ich hatte Angst, etwas Schlimmes zu sehen.“

Vorbereitet werde sie auf Extremsituationen in Lehrgängen zum Beispiel zu Unfällen mit Schienenfahrzeugen: „Waren bei einem Zugunglück Personen vor Ort, soll man zuerst die Füße suchen. Die sind meistens heil“, erläutert Calina. Das, was man als erstes von der Person sehe, bleibe im Kopf. Angst scheint die 20-Jährige nicht zu haben: „Wir besprechen die Einsätze untereinander und wenn einen etwas länger betrübt, holen wir Hilfe von einem Psychologen.“ Kameradschaft eben.

Sophia Oberhuber

Großes Fest zum 150. Bestehen

Wenn aus einem tragischen Unfall etwas Gutes entsteht: Ein Feuer im Gemeindehaus im Jahr 1869 war die Geburtsstunde der Freiwilligen Feuerwehr in Sendling.

Anlässlich des 150. Jubiläums veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Sendling ein großes Sommerfest am Samstag, 29. Juni. Ab 11 Uhr wird am Rosengarten im Westpark ein vielseitiges Programm geboten: Neben einem Biergarten mit Live-Band können Besucher Oldtimer-Fahrzeuge bestaunen und verschiedene Schauübungen wie einen Brandeinsatz erleben. Ab 21.30 Uhr wird es dann bunt: Ein Feuerwerk ist geplant.

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtvierteln

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Crash mit drei Pkw – Mutter eines 3-Jährigen im Krankenhaus
Crash mit drei Pkw – Mutter eines 3-Jährigen im Krankenhaus
Ausstellung eröffnet – Teil der Stadtbibliothek soll ins Motorama ziehen
Ausstellung eröffnet – Teil der Stadtbibliothek soll ins Motorama ziehen
Autofreier Holzplatz? – Anwohner fordern Umgestaltung der Fläche
Autofreier Holzplatz? – Anwohner fordern Umgestaltung der Fläche
Schnell reagiert – Festnahme von falschem Polizeibeamten
Schnell reagiert – Festnahme von falschem Polizeibeamten

Kommentare