87-Jährige schwer verletzt

Verkehrszeichen bei Einparken umgestoßen – Fahrer verletzt Fußgängerin und flüchtet

+
Ein Münchner fuhr beim Einparken ein Verkehrszeichen um und verletzte damit eine 87-Jährige.

Ein Münchner stieß beim Einparken ein Verkehrszeichen um und verletzte eine 87-Jährige am Kopf. Er floh von Tatort, doch die Polizei hatte keine Probleme ihn zu finden. 

München – Einparken kann oft schwierig sein, doch gefährlich ist es eher selten. Dennoch kam es dabei am Freitag, gegen 09.05 Uhr, zu einem Unfall. Bei dem Versuch in eine Parklücke in Sendling zu gelangen, verletzte ein 37-Jähriger eine 87-jährige Münchnerin.

Der 37-jährige Münchner wollte mit dem Auto eines Car-Sharing Anbieters nahe der Kreuzung Danklstraße/Valleystraße einparken. Aus noch nicht geklärtem Grund, fuhr er dabei vorwärts über einen Randstein und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Dieses wurde deswegen umgebogen und traf die Seniorin, die gerade auf dem Gehweg unterwegs war, am Kopf. Sie erlitt dabei schwerste Kopfverletzungen. Passanten fanden die verletzte Frau, leisteten ihr Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst. Die Frau kam zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus.

Verkehrszeichen beim Einparken umgestoßen - Fahrer flüchtet vom Tatort

Der Fahrer flüchtete von der Unfallstelle, allerdings konnte seine Wohnadresse über den Car-Sharing Anbieter ermittelt werden. die Polizei zog seinen Führerschein ein und ihm wurde Blut abgenommen. Der Münchner wurde nach den Maßnahmen wieder entlassen. Der PKW wurde zur Sicherung der Spuren abgeschleppt. Das Verkehrszeichen wurde von der Feuerwehr abgeflext und ebenfalls zur Spurensicherung gebracht.  

Gegen den Fahrer wird nun durch die Verkehrspolizei München u. a. wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Unterlassener Hilfeleistung ermittelt. 

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare